20.02.2019
Angela Rüter

Annegret Kramp-Karrenbauer eröffnete den Vorabend des QUO VADIS 2019 in der DPG

QUO VADIS 2019 für Immobilienentscheider in Berlin

Zum 29. Mal trafen sich rund 440 Immobilienentscheider und hochrangige Politiker im Hotel Adlon in Berlin, um über die Zukunft der Städte und Gebäude interdisziplinär und nachhaltig zu diskutieren.

„Es gehört zur politischen Realität heutzutage, dass Wirtschaftspolitik keine Blackbox mehr ist, nicht mehr nur für sich steht und signifikant von außenpolitischen Entwicklungen abhängig ist“, so die Vorsitzende der CDU Deutschlands, die im Kaisersaal der DPG den Vorabend des Jahresauftaktes der Immobilienwirtschaft von Heuer Dialog eröffnete. „Auch die Immobilienwirtschaft ist davor nicht gefeit. Deshalb braucht es ein starkes, unabhängiges Europa, um einen stabilen Markt weiterhin im globalen Kontext erhalten zu können“, mahnte Annegret Kramp-Karrenbauer vor äußerst interessiertem Publikum.

Zum Vorabend in die Deutsche Parlamentarische Gesellschaft kamen zahlreiche Gäste, um die CDU-Vorsitzende bei ihrem ersten Auftritt vor der Branche zum Thema „Wohlstand für alle?! – Neue Herausforderungen für ein altes Versprechen“ zu erleben.

Das Event zum Thema
Die Autorin
Angela Rüter
Geschäftsführerin
Heuer Dialog