Newsletter für die Immobilienwirtschaft - hier bestellen

Aktuelle Themen

Die City ist tot – es lebe die City!

Stephan Winkler, Geschäftsführer der ITP Real Estate GmbH, München, mit interessanten Gedanken zum Einzelhandelssterben und innovativen Lösungsansätzen

Selten wurde auf der ExpoReal ein Thema so intensiv diskutiert – oder soll man sagen, strapaziert – wie die Zukunft der Innenstädte. Die Einen sehen den schon häufig prognostizierten Untergang des stationären Handels...
mehr

Die Zeichen stehen auf Expansion. Und fordern Veränderungen.

Auch der Apothekenmarkt wird sich an die Gesetzmäßigkeiten des Handels und Kunden von heute anpassen müssen.

Verliert die Apotheke vor Ort gegen die Angebote aus dem Online-Versandhandel? Sind die Standorte und Mieteinnahmen in diesem Segment gefährdet? Diese und viele andere Fragen bewegen derzeit den Apothekenmarkt. Die Zeichen stehen auf Veränderung.
mehr

Omnichannel Readiness Studie & Index (ORIX)

Wie weit ist der deutsche Einzelhandel bei der kanalübergreifenden, ganzheitlichen Kundenansprache entwickelt?

Mit welchen Omnichannel-Maßnahmen spricht der deutsche Handel Verbraucher an? Wie gut gelingt ihm das aus Kundensicht? Welche Branche hat die Nase vorn? Und welche Serviceangebote sind für Kunden am wichtigsten? Diese Fragestellungen beantwortet ORIX.
mehr

Aus eins mach sechs!

Wohn-Dialog Berlin 2018

In vielen dichtbebauten Vierteln der Großstädte liegen immer wieder einzelne Grundstücke, die „nur“ mit einem eingeschossigen Supermarkt bebaut sind. Diesen Flachmännern geht es nun an den Kragen. Projektentwickler planen zunehmend die Überbauung.
mehr

Die Zukunft der Pflege in urbanen Quartieren

Strategien für den knappen Raum in Ballungszentren

Knappe, teure Grundstücke, steigende Baukosten und zu geringe Investitionskostenzuschüsse - der Neubau von Pflegeeinrichtungen in den Metropolen ist herausfordernd. Wie reagieren Entwickler und Betreiber darauf?
mehr

Die Tram als Mittel der Stadtentwicklung

Eine neue Straßenbahnlinie fördert das Zusammenwachsen von Straßburg und Kehl und die Entwicklung Straßburgs entlang des Rheins.

Der Bau der grenzüberschreitenden Straßenbahnlinie von Straßburg nach Kehl ist nicht nur ein beeindruckendes Zeichen interkommunaler Zusammenarbeit in Europa, sondern auch ein Beispiel für die Erschließung neuer Flächen durch neue Verkehrsinfrastruktur.
mehr

Die BImA ist und kann mehr als nur Konversion!

"In Nordrhein Westfalen ist noch Musik drin...“

Welchen Mehrwert die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) für die Immobilienwirtschaft bietet und wie dabei Kommunen und Unternehmen gleichermaßen profitieren, erläutert Dr. Gerald Brummund in seinem Interview.
mehr

Ein Markt auf großer Reise

Der deutsche Serviced-Apartment-Markt gehört zu den Shootingstars der Tourismus- und Immobilienbranche

Die Mega-Trends sagen dem Segment Mega-Zeiten voraus – vor allem auch, weil die Zielgruppen stetig wachsen. Schon jetzt ist absehbar, dass sich dabei Serviced Apartments in ihrer Form und in ihrem Angebot wandeln werden.
mehr

Industrie trifft Architektur

Modulbau: Eine Bauweise für kreative Architekten

Kommt ein Architekt zum ersten Mal mit Modulbau in Berührung, wirft die Bauweise meist Fragen auf, die oft im Zusammenhang mit Entwurfsoriginalität und Gestaltungsvielfalt stehen: Planen im modularen Raster – wo bleibt da Raum für Kreativität?
mehr

Der Markt ist die Lösung, nicht das Problem!

Gesundheitsminister Spahn (CDU!) will die Gewinne von Pflegeunternehmen deckeln.

Marktfeindlichkeit ist im politischen Mainstream angekommen. Für die Versorgungssituation ist das brandgefährlich: Ein besseres Werkzeug zur Angebotssteuerung als den Markt haben wir nicht. Und auf das Geld privater Investoren können wir nicht verzichten.
mehr

Ende des „Reinheitsgebots“ bei Hotelimmobilien?!

Neue Nutzungskonzepte verändern die Hotelimmobilie und ihren Marktauftritt

Waren in der Vergangenheit Hotelimmobilien ausschließlich als solche gedacht, gemacht und genutzt, so zeigt sich in den letzten Jahren eine deutliche Flexibilität der Entwickler und Betreiber.
mehr

Diversifikation von Fachmarktzentren in Europa

Optimierung des Chancen- und Risikoprofils innerhalb einer Assetklasse durch räumliche und inhaltliche Differenzierung

In Zeiten zunehmender negativer Schlagzeilen zu Immobilien-Einzelhandelsprojekten ist eine klare Diversifikation zunehmend wichtig, um die Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Fachmarktzentren-Portfolios zu unterstreichen.
mehr

Hessens Großstädte: Magnet für Retailer und Kunden

Handels-Dialog Hessen

Was für Deutschland gilt, gilt auch für die hessischen Großstädte Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt: Auf dem Einzelhandelsmarkt ist die Grundstimmung positiv – trotz der Umbrüche, die den Handel noch immer beschäftigen.
mehr

In Berlin entsteht mit cube berlin das intelligenteste Gebäude Europas

"Getestet im Versuchslabor"

Am Berliner Hauptbahnhof errichtet CA Immo derzeit den cube berlin. Stadt und Branche sind gespannt. Markus Diekow, Leiter Unternehmenskommunikation von CA Immo Deutschland, im Interview.
mehr

Modulare Planung

Die Basis wirtschaftlichen Bauens

Wie lässt sich die Qualität der Gebäudeplanung und der Bauausführung sicherstellen, ja weiter verbessern? Ein Ansatz ist die Kombination von modularer Planung und Integrationsplanung.
mehr

Die Renaissance des klassischen Einkaufs

Megatrends im Einzelhandel

Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Das hängt davon ab, wie und wo wir in Zukunft leben wollen. Leben bedeutet Wohnen, Arbeiten, Freizeit und – auch in Zukunft maßgeblich für die DNA und das Aussehen einer Stadt – Einkaufen.
mehr

Zweitmarktfonds: Lohnende Alternative für private wie professionelle Anleger

Datenbankgestützte Entscheidungen und mehrfach geprüfte Objekte eröffnen Chancen auf überdurchschnittliche Renditen

Private wie professionelle Investoren suchen angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase nach lukrativen Anlagemöglichkeiten. Damit geraten Zweitmarktinvestments zunehmend in den Anlegerfokus, wie anziehende Kurse zeigen.
mehr

Infrastruktur als Teil der Quartiers- und Stadtentwicklung

Gute Ansätze in Hamburg

Stadtentwicklung soll den Einwohnern ein Wohnumfeld schaffen, das ein gesundes Leben und soziale Einbindung ermöglicht, sowie gesamtgesellschaftliche Ziele vorantreiben. Die Verkehrsinfrastruktur betrifft beide Aspekte.
mehr

Stylische Mikros für höhere Rendite und maximales Wow-Gefühl

Micro-Living erobert den deutschen Immobilienmarkt

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht eine Studie über kleine Wohnformen erscheint, Immobilieninvestoren zahlen Rekordsummen. Eine neue Assetklasse ist entstanden und sie boomt.
mehr

Plädoyer für eine neue Stadtentwicklung

Projekt: MARINA GARDENS OFFENBACH

Auf dem ehemaligen Hafengelände in Offenbach sollen in direkter Wasserlage hochwertige Wohnungen und Stadthäuser entstehen.
mehr

Smart Apart: Mikrowohnungen in Modulbauweise

Schnell errichtet und danach immer flexibel

Minimale Größe, mustergültiger Komfort, maximale Flexibilität. So lässt sich das Prinzip der modularen Mikrowohnungen von Algeco auf den Punkt bringen.
mehr

Raummodule retten Riesenprojekt

Modulares Bauen gewinnt eine immer stärkere Wirksamkeit für die Prozesse in der Bauwirtschaft

In der Rekordzeit von neun Wochen Bauzeit errichtet Algeco sechs dreistöckige Wohngebäude als temporäre Wohnanlage für 340 Studierende der Fachhochschule für Finanzen in der Hansestadt Herford.
mehr

Neue Chancen für Investoren

Fach-Dialog Mikrowohnen

Früher als andere hat G&S Planwerk erkannt, dass sich die Zukunft des Wohnens und deren Anforderungen mit hoher Geschwindigkeit ändert. Der Megatrend „Wissensgesellschaft“ lässt die Zahl der Studierenden langfristig steigen.
mehr

Konzept von ALHO und KZA Sieger im GdW-Wettbewerb "Serieller und modularere Wohnungsbau"

Mit hochwertigen, seriellen Modulbauten die Wohnraumlücke schließen

Ein flexibler, modularer Baukasten, um hochwertigen Wohnraum in kürzester Zeit zu schaffen: Dafür wurde das renommierte Modulbauunternehmen ALHO gemeinsam mit Koschany+Zimmer Architekten KZA im Wettbewerb des GdW ausgezeichnet.
mehr

Die Ferienhotellerie wird Investorentauglich

Renditestärker als andere Assetklassen?

Die Ferienhotellerie ist bislang in Deutschland, im Gegensatz zu bspw. Mittelmeerländern aber auch dem Nachbarland Österreich, eine wenig beachtete Assetklasse.
mehr

Bezahlbares Wohneigentum auch im urbanen Raum?

Immobilien-Dialog Wirtschaftsraum Hamburg

Wir stehen vor der großen Herausforderung, Eigentum auch wieder für „Normalverdiener“ in Großstädten erschwinglich zu machen. Keine leichte Aufgabe vor dem Hintergrund der immer steigenden Grundstückspreise.
mehr

Berlin, Berlin: Die Hauptstadt ist weiterhin auf der Überholspur

Immobilien-Dialog Büromarkt Berlin

Der Büroflächenumsatz in Berlin kann sich weiterhin sehen lassen: Mehr als 380.000 m² wurden in den ersten sechs Monaten in der Hauptstadt umgesetzt, ein Ergebnis, das sich nicht hinter den sehr guten Vorjahren verstecken muss.
mehr

Schätze heben im Bestand – die Veredelung Ihres Portfolios durch (juristisches) Change Management

Jahreskongress Real Estate Management

Immobilien gelten als Betongold, sind jedoch keineswegs so unveränderlich, wie es das Wort „immobil“ suggeriert.
mehr

Bezahlbare Wohnungen für das Rhein-Main-Gebiet

Hanaus größte Kaserne wird zum nachhaltigen Stadtquartier

Wenn es eine inoffizielle Hauptstadt der Konversion in Deutschland gäbe, dann hätte Hanau beste Chancen, diesen Titel zu bekommen.
mehr
Deutsch
USD