29.04.2016
Yvonne Traxel

Der Markt explodiert: neue Player, neue Modelle, neue Standorte

Temporäres Wohnen

Projektentwickler stürzen sich auf Temporäres Wohnen! Kein Wunder! Denn die Nachfrage nach Mikroapartments ist groß.

Die Ziel­grup­pe sind Be­rufs­pend­ler, Stu­den­ten, Sin­gles, Young Pro­fes­sio­nals und Se­nio­ren. Sie al­le su­chen Qua­li­tät, Ser­vice und Fle­xi­bi­li­tät zum ak­zep­ta­blen Preis. Im Hin­blick auf die ak­tu­ell ho­hen Prei­se in Bal­lungs­ge­bie­ten sind im­mer mehr Nut­zer be­reit, auf Flä­che zu ver­zich­ten. Wel­che Ähn­lich­kei­ten, Un­ter­schie­de und Syn­er­gi­en die Son­der­wohn­for­men der Ser­vi­ced Apart­ments und Stu­den­ten­woh­nen auf­wei­sen, er­fuh­ren die Teil­neh­mer beim Fach-Dia­log Tem­po­rä­res Woh­nen am 28. April 2016 in Düs­sel­dorf. Vie­len Dank an das Re­fe­ren­ten­team, die Part­ner Bre­ra Ser­vi­ced Apart­ments und i Live und den Gast­ge­ber DERAG LI­VING­HO­TELS für ei­ne er­folg­rei­che Ta­gung im Ho­tel De Medici.

Die Autorin
Bild: Heuer Dialog
Yvonne Traxel
Senior Projektleiterin
Heuer Dialog GmbH