Heuer Dialog

TOP AKTUELL

Studentenwohnen: Spatenstiche, Richtfeste und noch mehr Projekte
Die Nachrichten zum Thema Studentenwohnungen reißen nicht ab. Fast jede Ausgabe der Immobilien Zeitung wartet mit neuen Meldungen auf. Selber sehen, erleben und begreifen können Sie Studentenwohnen bei unserer Fachexkursion von und für Experten, beim ersten

Mobil-Dialog Wohnhäuser für Studenten am 3. Juni 2014 mit Start und Ende in Frankfurt am Main Mobil-Dialog
Wohnhäuser für Studenten
am 3. Juni 2014 mit Start und Ende in Frankfurt am Main.
   

Mit einem komfortablen Konferenzbus geht es auch zum Campus Riedberg. Weitere Ziele der Rundfahrt finden Sie im Programm (PDF).
Das Studentenwohnheim am Campus Riedberg wurde als PPP-Projekt umgesetzt. Über die Besonderheiten berichtet in dieser Woche Martin Partenheimer von der Schneider Bau GmbH in seinem Beitrag "Studentenwohnheim am Campus Riedberg - Bauen mit dem PPP-Modell".


Nachlese – Das Wichtigste von unseren Veranstaltungen

Fach-Dialog

  Durch die Mietpreisbremse werden nur die Schlangen länger!
Ausgebremst: Die Mietpreisbremse zu Ende gedacht“ unter diesem Titel fand am 10. April der Fach-Dialog zur derzeit viel diskutierten Mietpreisbremse in Berlin statt.  Dirk Wiese von der SPD-Bundestagsfraktion verteidigte die Notwendigkeit einer Mietpreisbremse. Sie würge den Neubau keineswegs ab und dämpfe die Preise in den sogenannten „Hotspots“. Er unterstrich das Bemühen der Bundesregierung, den sozialen Wohnungsbau zu stärken und die Bundesmittel für die Städtebauförderung auf 700 Mio. Euro aufzustocken. Das sei gut, erwiderte Prof. Harald Simons in seinem Vortrag, der die Notwendigkeit einer Mietpreisbremse absolut verneinte. Ein solcher pauschaler Eingriff in den Markt sei falsch und bewirke genau das Gegenteil und forderte die Regierung zum Dialog auf. Mehr

Fach-Dialog Studentenwohnen auf dem Weg zu kleinteiligem Wohnen am 8. April 2014 in Köln

  Studentenbuden: Eine Assetklasse im Wandel
Die Anforderungen der Nutzer unterliegen einem steten Wandel und um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen, ist es wichtig, die Trends zu erkennen und in den Projekten umzusetzen. Einige Beispiele lieferte der Fach-Dialog Studentenwohnen am 8. April in Köln. Es gibt sehr unterschiedliche Konzepte, die auch nebeneinander alle ihre Berechtigung haben. Ob reines Studentenwohnen oder Microapartment: Dem gesellschaftlichen Trend  der "Versingelung" und der gesteigerten (weil geforderten) Mobilität folgend, beginnend beim Jobeinsteiger und auch im späteren Berufsleben: Kleine Wohneinheiten werden gebraucht. Mehr

Wohn-Dialog München - (Wann) Kippt die Stadt? Balance als Herausforderung am 3. April 2014 in München

 

Münchner Wohnungsmarkt mit Wachstumsschmerzen
Dr. Heike Piasecki, bulwiengesa, legte gleich zu Beginn des Wohn-Dialogs München am 3. April 2014 den Finger in die Wunde: Die Münchner Infrastruktur, allen voran die Stammlinie der S-Bahn, sei ein enges Kleid, bei dem man zwischenzeitlich zwar die Nähte ausgelassen habe, das aber mittlerweile einfach nicht mehr passe. Hier gilt es jedoch dicke Bretter zu bohren, denn die S-Bahn als Lebensader Münchens liegt im Zuständigkeitsbereich des Freistaates Bayern. An dieser Stelle wird offensichtlich – und bedauerlicherweise – die Dringlichkeit des Themas ganz anders eingeschätzt als in München selbst. Mehr


Heuer Dialog belohnt Kundentreue – Das Veranstaltungsabo für Unternehmen

  Sichern Sie sich jetzt Ihre Vorteile mit dem Heuer Dialog Veranstaltungsabo. Bereits ab einer Investition von 5.000 Euro profitieren Sie von einem Bonus in Höhe von 20% bis zu 35%. Damit können Sie unsere Veranstaltungen also immer zu vergünstigten Konditionen besuchen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Dialog aktuell – jede Woche neue Themen

Büromarkterhebung Bonn – Bestand, Perspektiven und Potenziale

  Transparenz bis ins Detail - die brandneue Bonner Büromarktstudie
Wenn Bonn auch nicht zu den Top 7 der Immobilienstandorte in Deutschland gehört, als Stadt mit den meisten Büroarbeitsplätzen braucht man sich nicht hinter Köln und Düsseldorf zu verstecken. Bonn boomt und kommt dem großen Flächenbedarf kaum nach. Wie die Bonner Büromarktstudie aufgebaut ist, welche besonderen Details sie auffächert und wie sie fortgeschrieben werden soll erläutert Dr. Ulrich Ziegenhagen, stellvertretender Amtsleiter der Wirtschaftsförderung Bonn. Bonn wäre zu wünschen, dass es von der Immobilienwirtschaft entdeckt wird. Die Umsatzzahlen des Bonner Büromarkts zählen schon heute zur deutschen Top 10, auch wenn das nur wenig bekannt war. Mit der Transparenzoffensive will die Stadt dem Nachfragedruck gerecht werden, welche Instrumente dabei helfen können, erfahren Sie in seinem Beitrag. Mehr

Im Spannungsfeld: Wenn aus Core-Immobilien Value-Add-Objekte werden

  „Immer neue Entwicklungen bei Bürokonzepten, Architektur oder Standards in der Ausstattung von Gebäuden werden zum Nachteil bestehender Objekte. Das Ergebnis ist oft, dass ein Core-Investment zu einer Value-Add-Immobilie mutiert,“ so Brigitte Walter, Mitglied des Vorstands der Real I.S. AG. Sie gibt im folgenden Beitrag wertvolle Hinweise worauf Investoren achten sollten, wenn die heute erworbene Immobilie auch im Lebenszyklusverlauf weiterhin Core bleiben soll. Mehr

Lass uns mal wieder Essen gehen!

  Lass uns mal wieder Essen gehen!
Ist das gemeinsame Mittagessen beim Italiener um die Ecke, insbesondere um den erfolgreichen Geschäftsabschluss zu feiern, eigentlich erlaubt? Warum es sich insbesondere für die Immobilienwirtschaft lohnt, sich mit der Frage Compliance zu beschäftigen, ist im Beitrag von Sabine Reimann, Rechtsanwältin und Partnerin bei Hogan Lovells International LLP zu lesen. Mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Fach-Dialog

Landesentwicklungsplanung in Nordrhein-Westfalen

Zwischen Euphorie und Ernüchterung: Punktlandung oder wieder (voll) daneben?

Wird der neue Landesentwicklungsplan NRW seinem Anspruch gerecht? Kaum in Kraft, gibt es bei der Auslegung der Ziele des neuen LEP schon den ersten „Härtefall“ in Nordrhein-Westfalen. DOC Remscheid ja, IKEA Wuppertal nein?! Und auch der Online Handel kennt ja bekanntlich keine landesplanerischen Grenzen. mehr
Termin: 29.04.2014, Köln Jetzt anmelden >>

Jahreskongress Real Estate Digital 2014

Immobilienunternehmen stellen sich digital auf

Vertrieb und Marketing: Schneller und kreativer beim Kunden

Die Kinder der digitalen Revolution sind verwöhnt von modernster Technik und dem Internet. Die ersten sind bereits in Führungspositionen bei mittelständischen und internationalen Immobilienunternehmen. Gerade im Hinblick auf die nachrückende Generation ist die professionelle Digitalisierung heute schon unbedingt notwendig. Beobachten reicht nicht mehr. Auch Ihre Kunden erwarten, dass Sie die revolutionären Internet-Technologien mobile Endgeräte, Cloud-Computing, Big Data und Social Media in Ihre internen und externen Geschäftsprozesse integrieren. mehr
Termin: 06.05.2014, Frankfurt am Main Jetzt anmelden >>

Handels-Dialog

Handels-Dialog Einzelhandelsstandorte Hamburg und Schleswig-Holstein

Gutes Plus in Hamburg. Zu viel des Guten in Schleswig-Holstein?

Der Neue Wall erfährt derzeit eine Aufwertung, die sich sehen lassen kann. Mehrere Bauprojekte schaffen neues Flair, und mit Einzelhandelsansiedlungen wie Chanel, Bally, Bottega Veneta und Lacoste entwickelt sich die Straße zur neuen Luxusadresse der Stadt. Wo Hamburg drauf steht, glänzt das Investment. Aber auch in den Stadtteilen finden Investitionen statt. „Nach einer langen Durststrecke folgt endlich die ersehnte Aufwertung der Hauptfußgängerzone in Altona“, betont Kay Brahmst, Geschäftsführer der Bruhn Immobilien Management GmbH. Und was tut sich in Schleswig-Holstein, dem Nachbarn von Hamburg? mehr
Termin: 14.05.2014, Hamburg Jetzt anmelden >>

Jahreskongress

2. Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft

Treffpunkt für Unternehmer und ihre juristischen Berater

Zum zweiten Mal findet der Juristische Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft statt. Er wird gemeinsam mit der Immobilien Zeitung und dem Betriebs Berater in einer Medienkooperation durchgeführt. Das Jahresereignis wendet sich an verantwortliche Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Immobilienunternehmen, Institutionen sowie Körperschaften und an spezialisierte Anwältinnen und Anwälte in Kanzleien. Durch die eng an immobilienwirtschaftliche Fragestellungen geknüpften juristischen und steuerlichen Neuerungen garantiert der Jahresgipfel eine homogene Interessenslage der Teilnehmer. Treffen Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen Ihrer Branche – ob Unternehmer, Syndikus oder Mitglied einer Sozietät. Tauschen Sie Erfahrungen mit kompetenten und rhetorisch fähigen Fachleuten aus Immobilienwirtschaft und Rechtswissenschaft aus. mehr
Termin: 20.05.2014, Frankfurt am Main Jetzt anmelden >>

Immobilien-Dialog

Bonn – Findige finden Flächen

Transparenz und urbaner Mix in der Bundesstadt

Bonn zählt zu den sogenannten „Potenzial-Standorten" in NRW – den Städten mit positiver Bevölkerungsentwicklung. Die Bundesstadt ist nicht nur auf der Liste der besonders gefragten Wohnstandorte weit vorne zu finden, auch die Büroflächenentwicklung am Rhein kann sich sehen lassen und erfreut sich reger Nachfrage. Dass bei geringem Leerstand dennoch mehr Nachfrager als Flächen vorhanden sind, zeigt den Bedarf an Neuentwicklungen auf. mehr
Termin: 28.05.2014, Bonn Jetzt anmelden >>

Mobil-Dialog

Wohnhäuser für Studenten

Selber sehen, erleben, begreifen. Fachexkursion von und für Experten

Heuer Dialog unterwegs - ein neues Veranstaltungsformat geht an den Start! Wohnhäuser für Studenten, eine Aufgabe der Immobilienwirtschaft mit viel Potential. Sehen, erleben, begreifen - beim Mobil-Dialog "Wohnhäuser für Studenten", eine Exkursion zu den neuen Studentenwohnheimen. Sie haben die Möglichkeit, immobilienwirtschaftlich und architektonisch interessante Wohnhäuser für Studenten intensiv und live vor Ort kennenzulernen. mehr
Termin: 03.06.2014, Frankfurt am Main, Darmstadt, Heidelberg Jetzt anmelden >>

Jahreskongress

2. Jahreskongress der Energie- und Immobilienbranche

Mit dem Jahreskongress "Energie" stellt Heuer Dialog die Verbindung von Energie- und Immobilienwirtschaft her, ohne die viele Bemühungen um eine gelungene Energiewende ins Leere laufen würden. Die Energieversorgung von morgen zu gestalten ist eine große Aufgabe, nicht nur für Energieversorger, sondern eben auch für die Immobilienwirtschaft. Investoren, Verwalter und Entscheider aus diesem Bereich werden sich mit Einsatz und Kreativität einer zukunftsfähigen Energieversorgung stellen müssen. mehr
Termin: 04.06.2014, Frankfurt am Main

Fach-Dialog

Königsdisziplin Refurbishment und Umnutzung

Chancen erkennen. Risiken beherrschen

Angesichts geringer Neubautätigkeiten nimmt die Bedeutung von Refurbishments in Deutschland deutlich zu. Die Modernisierung und Sanierung von Handels- und Büroobjekten steht dabei besonders im Fokus. Wesentlicher Treiber ist die Überalterung des Gebäudebestandes. mehr
Termin: 05.06.2014, Hannover Jetzt anmelden >>

Jahreskongress

IZ-Karriereforum 2014

Jobmesse für die Immobilienwirtschaft

IZ-Karriereforum 2014: Studenten, Absolventen und Young Professionals treffen am 14. Juni namhafte Arbeitgeber - Sie informieren sich über Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten in der Immobilienwirtschaft. Parallel dazu gibt es Vorträge und Podiumsdiskussionen rund um die Karriere in der Immobilienbranche. Bewerbungsmappenchecks, die Aussteller-Session und der 5. RICS Hochschultag sind weitere Highlights an diesem Tag. Die Teilnahme kostet 39,- Euro (inkl. MwSt.). Anmeldungen sind noch bis zum 1. Juni 2014 möglich. Aufruf an die Arbeitgeber: Knüpfen Sie Kontakte zu ambitionierten Nachwuchskräften – auf dem IZ-Karriereforum 2014 bieten wir Ihnen die passende Atmosphäre zu lukrativen Preisen. mehr
Termin: 14.06.2014, Frankfurt am Main

Jahreskongress

3. Deutscher Logistikimmobilien-Kongress

"Walk together" – Einzelhandel und Logistik 2025

Es herrscht Hochkonjunktur am Markt für Lager und Logistik! Der Investmentmarkt für Lager- und Logistikimmobilien brummt wie seit 2008 nicht mehr. Aus dem Nischenprodukt ist ein beliebtes Allokationsziel für gewerbliche Immobilien geworden. mehr
Termin: 17.06. - 18.06.2014, Frankfurt am Main Jetzt anmelden >>

Jahreskongress

6. Deutscher Hotelimmobilien-Kongress

Hotelinvestmentmarkt bleibt auf Dauer stabil und attraktiv. Von der Economy- über die Midscale- bis zur Upscale-Hotellerie haben alle Kategorien ein dickes Plus eingefahren. Sowohl die Belegung, als auch der durchschnittliche Netto-Zimmerpreis haben über alle Kategorien hinweg zugelegt. Kein Wunder, dass neue Rekorde bei den deutschen Hotelinvestments zu verzeichnen sind. mehr
Termin: 24.06. - 25.06.2014, Berlin

Regionen-Dialog

Immobilienmarkt Nordhessen

Zentrale Lage - hohes Potenzial

Nordhessen und Kassel sind spitze! Von der ehemaligen Randlage in die Mitte Deutschlands – die Region Nordhessen hat einen bemerkenswerten Wandel hinter sich. Was für die Logistikbranche schon lange ein großer Vorteil ist, haben in den letzten Jahren auch immer mehr Unternehmen zu schätzen gelernt. Kassel hat bewusst nicht den Wandel hin zu einem Dienstleistungsstandort forciert, sondern das Selbstverständnis als Gewerbe- und Industriestandort erhalten. Kein Wunder also, dass die Stadt im nationalen Vergleich abermals als eine der dynamischsten Deutschlands ausgezeichnet wurde. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln führt Kassel auf Platz drei hinter Wolfsburg und Ingolstadt. mehr
Termin: 01.07.2014, Kassel Jetzt anmelden >>

Wohn-Dialog

Düsseldorf

Die wachsende Zahl der Einwohner spricht eine deutliche Sprache: Düsseldorf ist eine nachgefragte Stadt. Um eine sozial ausgewogene Mischung der (Innenstadt)Quartiere zu erreichen hat die Stadt im vergangenen Jahr das Handlungskonzept Wohnen etabliert. mehr
Termin: 01.07.2014, Düsseldorf Jetzt anmelden >>

Immobilien-Dialog

Düsseldorfer Büro- und Gewerbeimmobilien

Höchste Zeit, wieder an Büros zu denken. Viel Nachfrage, zu wenig Neubau?!

Düsseldorf wird in den kommenden Jahren mehr Einwohner und Unternehmen gewinnen. Das wirkt sich natürlich auch auf den Immobilienmarkt aus. Nicht nur neue Wohnungen werden gebraucht, sondern auch neue Büros. mehr
Termin: 02.07.2014, Düsseldorf Jetzt anmelden >>

Jahreskongress

APCOA Parking Mobility Summit

Was bringt die urbane Mobilität der Zukunft?

Der Megatrend „Urbanisierung“ wird Stadtplaner und -bewohner vor große Herausforderungen stellen, da das Verkehrsaufkommen in Städten kontinuierlich steigen wird. Als führender Parkhaus-Manager in Europa stellt sich APCOA PARKING (7.400 Standorte in 12 Ländern Europas) den Fragen, die die urbane Mobilität der Zukunft mit sich bringen wird. Am 2. Juli 2014 lädt APCOA zu einem Tageskongress ins Stuttgarter Schloss Solitude ein. Vertreter der deutschsprachigen Immobilienbranche diskutieren über die Konsequenzen für den städtischen Individualverkehr. Treffen Sie Vertreter aus Politik und Verbänden sowie von namhaften Automobilherstellern und Anbietern von Mobilitätsplattformen. mehr
Termin: 02.07.2014, Stuttgart Jetzt anmelden >>

Immobilien-Dialog

Immobilien-Dialog Region Stuttgart

Beim Immobilien-Dialog Region Stuttgart treffen sich zum siebten Mal rund 500 Immobilien-Profis zum Netzwerken und Wissensaustausch. 2014 wird der Immobilien-Dialog mit einer Vorabendveranstaltung am 7. Juli in der neu eröffneten Sparkassenakademie Baden-Württemberg beginnen. Am 8. Juli wird im Stuttgarter Rathaus Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Eröffnungsrede halten. mehr
Termin: 07.07. - 08.07.2014, Stuttgart Jetzt anmelden >>

Jobs