Quelle: shutterstock.de

3. Jahreskongress Temporäres Wohnen


Wo sind die bezahlbaren Apartments?

Termin

11.04.2019 - 12.04.2019

Ort

Köln

Temporäres Wohnen nimmt weiter Fahrt auf

Wohnen auf Zeit hat sich zu einer eigenen Assetklasse entwickelt. Die Pipelines für den Bau von Studentenwohnen, Mikrowohnen und Serviced Apartments sind gut gefüllt, wobei das preisgedämpfte Segment die Nachfrage bislang nicht decken kann. Wie lässt sich hier also mehr Angebot schaffen? Ist der Trend zu „square meters are shared meters“ mit weniger Quadratmetern und mehr Gemeinschaftsflächen eine Lösung? Rechtlich im Gesetz verankert sind viele Wohnarten auf Zeit – insbesondere Kombiprodukte – noch nicht. Investoren und Entwickler wünschen sich daher mehr Markttransparenz und mehr Planungssicherheit. Einen sehr guten Überblick bietet Ihnen der Jahreskongress Temporäres Wohnen.

Downloads der Veranstaltung

Gerne senden wir Ihnen das Programm nach Fertigstellung zu.
Bitte senden Sie hierzu eine kurze E-Mail an Barbara Reils (reils@heuer-dialog.de).
abschicken Mindestens 1 Zeichen Pflichtfeld
Der Code ist nicht gültig!

Teilnehmen

Teilnahmegebühr

1580 €

zzgl. 19% USt.

 

 

Teilnahmegebühr U-30

790 €

zzgl. 19% USt.

Teilnahmegebühr Kommunen

390 €

zzgl. 19% USt

Deutsch
USD