Quelle: shutterstock.com

Immobilien-Dialog Wiesbaden


Die Schätze der Landeshauptstadt im urbanen Wandel

Termin

06.12.2017

Ort

Wiesbaden

Im Urbanen Wandel – Lassen sich die Schätze heben?

Wiesbaden ist für seine Schätze bekannt und wird auch „Nizza des Nordens“ genannt. Altbauten, Kultur und Grünflächen sind für das Zusammenleben der Bürger in der Kurstadt sehr wichtig. Im dynamischen Umfeld des Rhein-Main-Gebiets ist auch die Landeshauptstadt mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Unternehmen brauchen genauso Platz zum Wachsen, wie Bürger zum Wohnen. Es gilt neue Wege zu gehen, um Flächen zu erschließen und den Anschluss zur Region zu verbessern. Wie können alte Werte erhalten und neue Anzugspunkte geschaffen werden? Wer braucht was in Wiesbaden und wie wird man sich den Herausforderungen in der Landeshauptstadt stellen? Finden Sie Antworten auf diese sowie viele weitere Fragen und treffen Sie die wichtigen Entscheider der Region beim Immobilien-Dialog Wiesbaden am 06. Dezember 2017 in der Industrie- und Handelskammer in Wiesbaden.

Downloads der Veranstaltung

PDF Programm
Anfahrtsbeschreibung
abschicken Mindestens 1 Zeichen Pflichtfeld
Der Code ist nicht gültig!

Nachrichten

Nachbericht zum 4. Immobilien-Dialog Wiesbaden

Die hessische Landeshauptstadt im urbanen Wandel: Ja, die Schätze lassen sich heben!

Wiesbaden, das kulturelle Aushängeschild des boomenden Rhein-Main-Gebiets, ist vor dem Hintergrund des anteigenden Zuzugs mit neuen Herausforderungen konfroniert.
mehr

Nix los in Wiesbaden?

In der breiten Öffentlichkeit wird Wiesbaden noch als Kur- und Wohnstadt wahrgenommen. Wiesbaden bietet jedoch viel mehr.

In den vergangenen 5 Jahren hat die Entwicklung in Wiesbaden durch großvolumige Bauvorhaben der unterschiedlichsten Assetklassen wie zum Beispiel die Entwicklung der Gebiete Mainzer Straße und Abraham-Lincoln-Straße zu attraktiven Bürostandorten.
mehr

Nachhaltige Stadtentwicklung für Hessens Landeshauptstadt

Attraktive Neubauflächen sind immer auch eine Frage der Qualität der Quartiere

Wenn Wiesbaden qualitativ wachsen will, dann braucht es Neubaugebiete sowie eine wettbewerbsfähige Infrastruktur, welche alle Bedürfnisse im lokalen Kontext der Metropolregion Rhein-Main berücksichtigt.
mehr

Agenda

07:45

Check-in und Begrüßungskaffee

09:15

Zeit für Business und Kommunikation

11:30

Gemeinsames Mittagessen

13:30

Zeit für Business und Kommunikation

15:45

Ende des Immobilien-Dialogs Wiesbaden

Agenda

06.12.2017

  • 07:45 : Check-in und Begrüßungskaffee
  • 08:15 : Begrüßung und Moderation durch den Veranstalter
  • 08:20 : Der Immobilienmarkt in Wiesbaden - Aktuelle Zahlen, Fakten und Perspektiven
  • 08:45 : Die Zukunft bauen: Stadt und Gebäude für Bürger und Unternehmen
  • 09:15 : Zeit für Business und Kommunikation
  • 09:45 : Wohnen an der Rue
  • 10:15 : PANEL: Fahndung nach Fläche
  • 11:00 : Face-to-Face: Arbeiten, Bauen und Planen in Wiesbaden
  • 11:30 : Gemeinsames Mittagessen
  • 12:30 : INTRO: Neue Mobilität im Stadtbereich: Die City Bahn
  • 12:45 : PANEL: Neue Projekte brauchen Raum! – Ohne Infrastruktur, ohne mich.
  • 13:30 : Zeit für Business und Kommunikation
  • 14:00 : Bauen in Wiesbaden: Beispiele der Wiesbadener Stadtentwicklungsgesellschaft
  • 14:30 : PANEL: Wiesbadens Schätze erhalten und neue Werte schaffen
  • 15:15 : Besichtigung RheinMain CongressCenter Wiesbaden
  • 15:45 : Ende des Immobilien-Dialogs Wiesbaden

Location

IHK Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

Wilhelmstraße 24-26
65183 Wiesbaden

Teilnehmen

Teilnahmegebühr

950 €

zzgl. 19 % USt.

 

Teilnahmegebühr U-30

475 €

zzgl. 19 % USt

Teilnahmegebühr Kommunen

295 €

zzgl. 19 % USt.