Bild: Heuer Dialog GmbH

Handels-Dialog Berlin


London, Paris, Berlin! Der Einzelhandelsstandort Berlin auf dem Weg an die (inter)nationale Spitze

Termin

27.09.2016

Ort

Berlin

Berlin, Berlin, wir shoppen in Berlin!

Die Hauptstadt ist auf dem Weg in die 1. Liga der europäischen Shopping-Metropolen. Nicht nur die Millionen Touristen schätzen das vielfältige Angebot, auch immer mehr (inter)nationale Retailer zieht es in die Hauptstadt. Kein Wunder also, dass sich die Berliner Stadtteil- und Handelslagen weiter guter Nachfrage erfreuen und tendenziell auch die Mieten steigen. Beste Voraussetzungen für die Projektentwickler, Betreiber und Investoren. Verschaffen Sie sich den genauen Überblick über die gesamte Metropole Berlin beim Handels-Dialog Berlin, am 27. September 2016 in Berlin.

Downloads der Veranstaltung

PDF-Programm
Anfahrtsbeschreibung
abschicken Mindestens 1 Zeichen Pflichtfeld
Der Code ist nicht gültig!

Nachrichten

Berlin ist die Hauptstadt der Shopping-Center und Warenhäuser

Investoren setzen weiterhin auf Berlin als Investmentstandort

Berlin ist eine Metropole mit vielen Facetten. Und deshalb für den Einzelhandel extrem spannend und anziehend. Allein in Berlin Mitte gibt es so viele Shopping-Center wie in München und auch bei den Warenhäusern ist die Stadt spitze.
mehr

Agenda

06:30

Check-in und Begrüßungskaffee

09:00

Zeit für Business und Kommunikation

11:00

Gemeinsames Mittagessen

13:15

Zeit für Business und Kommunikation

15:45

Ende des Handels-Dialogs Berlin

Agenda

27.09.2016

  • 06:30 : Check-in und Begrüßungskaffee
  • 07:00 : Begrüßung durch…
  • 07:15 : Handel in Berlin – was oder wer bleibt?
  • 07:45 : Zahlen, Daten, Fakten aus der Shopping-Metropole Nr. 1 in Deutschland
  • 08:30 : Vielfalt belebt den Handel…
  • 09:00 : Zeit für Business und Kommunikation
  • 09:30 : Städtische Zentren in der wachsenden Stadt
  • 10:00 : Attraktive Nahversorgung – Helfen oder behindern bezirkliche Zentrenkonzepte?
  • 10:15 : PANEL: Was braucht Berlin? (Noch) mehr Regulierung oder (endlich) mehr Spielraum?
  • 11:00 : Gemeinsames Mittagessen
  • 12:15 : Steigende Einwohnerzahlen, knappe und teurer werdende Grundstücke, kleine Flächen, demografischer Wandel in Verbindung mit verändertem Kaufverhalten – wie reagieren die Nahversorger?
  • 13:15 : Zeit für Business und Kommunikation
  • 13:45 : Wie überleben die Shopping-Center in Berlin: Wer hat das Rezept oder klappt alles?
  • 14:15 : „101 Neukölln“: Gelungenes Facelifting in Neukölln?
  • 14:35 : „Alte Post“ Neukölln
  • 15:00 : Berliner Investmentrunde: Ende des Booms in Sicht oder Boom ohne Ende?
  • 15:45 : Ende des Handels-Dialogs Berlin

Location

GSK STOCKMANN + KOLLEGEN

Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft

Mohrenstr. 42 10117 Berlin

www.gsk.de

Sprecher

Bild: Dietmar Burtzlaff, PENNY-Markt GmbH

Dietmar Burtzlaff
Bereichsleiter Expansion
PENNY-Markt GmbH

Bild: Marc-Andreas Demski

Marc-Andreas Demski
Inhaber
Reformhaus® DEMSKI

Bild: Dr. Jan Hennig

Dr. Jan Hennig
Partner
GSK STOCKMANN + KOLLEGEN
Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB

Bild: Elke Plate

Elke Plate
Leiterin der Gruppe „StadtentwicklungsplanungZentren und Wirtschaft, GesamtstädtischeEntwicklungsstrategien, Prognosen“
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

Teilnehmen

Teilnahmegebühr

1120 €

zzgl. 19% USt.

Teilnahmegebühr U-30

560 €

zzgl 19% USt

Teilnahmegebühr Kommunen

295 €

zzgl. 19% USt