29.10.2021
Anja Sturme

Lasst uns wieder MEHR STADT wagen!

Bilderstrecke: Handelsimmobilien-Gipfel 2021

Der Einzelhandel und die Innenstädte: Was geht, was bleibt, was kommt? Unter diesem Motto kamen über 100 Teilnehmende nach Düsseldorf und es wurde schnell klar: Tot gesagte leben länger!

Die Innenstädte sind wieder voll mit Menschen, der Optimismus im Handel ist spürbar. Marken wie S.Oliver und andere kommen zurück in die Innenstädte.

In den zahlreichen Vorträgen – beginnend mit Manuel Jahn von der Habona – sehen sich die Immobilienbranchen, der Handel und die Kommunen gestärkt und bestätigt auf dem Weg, dass es nur mit Mut und Innovation und vor Allem GEMEINSAM in den Städten voran geht. Experiment vor Plan und wer kann´s vor Instanz. Mehr Inspiration und Abenteuer – weniger Konsum. Und auch das wurde deutlich: Individualinteressen runter – Gemeinwohl rauf.

Die Bühne gerockt, das Publikum fasziniert: Ina-Marie Orawiec plädierte leidenschaftlich für anmutige Ideen für den öffentlichen Raum, von dessen Ambiguität, Anpassungsfähigkeit und Agilität der Handel abhängt.

Und dass der der Handel hat das sehr wohl verstanden hat, zeigten Jürgen Gaiser (blocherpartner) und Henning Rieken von der Firma Breuninger bei der Vorstellung des neuen Flagshipstore in Nürnberg: viel Raum für die Menschen, für Kommunikation, für Inspiration, die Ware steht nicht mehr im Vordergrund.

Die Key-Note von Jonathan Doughty von der ECE Marktplaces wusste am Ende noch einmal zu überzeugen. Sechs Häuserblöcke mit Durchwegungen, nach menschlichen Maßstäben gedacht und mit neuen Platzsituationen mit ganz viel Aufenthaltsqualität. Das neue Rezept für den Potsdamer Platz, definitiv kein Shopping-Center mehr.

Let´s meet again am 4. und 5. April 2022.

Die Autorin
Anja Sturme
Projektleitung
Heuer Dialog GmbH