12.10.2021
Dirk Helmbrecht

Eine Einschätzung aus der Perspektive der VR Bank Metropolregion Nürnberg eG

Ob als Wohnort oder Wirtschaftsstandort - Nürnberg hat eine Menge zu bieten!

Die Metropolregion Nürnberg ist attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum mit vielfältigen Perspektiven. Industrie- und Dienstleistungsunternehmen schätzen die herausragende Infrastruktur der Region.

Rund um die historische Altstadt mit ihren liebenswerten Fachwerkhäusern haben sich über Jahrhunderte Menschen und ihre Betriebe angesiedelt und so zum steten Wachstum der Region Nürnberg-Fürth-Erlangen zu seiner heutigen zukunftsorientierten Umgebung beigetragen.

International agierende Unternehmungen tragen positiv zur Wirtschaftskraft der Region bei. Damit einher geht die positive und anhaltend steigende Nachfrage nach attraktivem Wohnraum, modernen Büroflächen und verkehrstechnisch ausgezeichnet angebundenen Produktionsstätten.

Die neu gegründete Technische Universität und die FAU Erlangen-Nürnberg locken Studierende und Fachkräfte in die Noris.

Besonders stark wuchs die Nachfrage nach Immobilien für den Dienstleistungssektor. Selbst die Corona-Krise führte 2020 nur zu einem moderaten Einbruch in diesem Bereich.

3,6 Mio. Menschen haben die Metropolregion zu ihrem Wohn- und Lebensmittelpunkt gewählt. Die Nachfrage nach attraktivem Wohnraum übersteigt trotz hoher Bautätigkeit das Angebot, was sich in steigenden Immobilienpreisen wieder spiegelt. Es entstehen Wohnkonzepte für alle Lebenslagen: familienfreundliche Einfamilienhäuser, chice Penthouses genauso wie barrierefreie Seniorenappartements. So ist der Immobilienmarkt in der Metropolregion gleichermaßen für Anleger und Investoren interessant.

Anlässlich der EXPO REAL in München äußerte sich Dr. Michael Fraas, Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent der Stadt Nürnberg und Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg hierzu: „Das Vertrauen in die Stärke und Vielfalt der Metropolregion Nürnberg ist sehr groß. Das zeigt sich vor allem an der Vielzahl der Immobilienprojekte und an den zahlreichen Anfragen nach Ansiedlungs- und Erweiterungsvorhaben von Unternehmen verschiedenster Branchen. Die polyzentrale Struktur mit der dicht besiedelten Städteachse Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach, um die sich ein enges Netz aus weiteren Zentren und starken Landkreisen spannt, fördert Synergien sowie Resilienz und bietet damit beste Voraussetzungen für Unternehmen, Investoren und Projektentwickler.“  (Quelle: Nachrichten aus dem Rathaus, Nr. 1026 v. 08.10.21)

Als genossenschaftlicher Finanzpartner ist die VR Bank Metropolregion Nürnberg eG mit Niederlassungen in der gesamten Region vertreten: von Uffenheim bis Wendelstein erstreckt sich Geschäftsgebiet. Ob Finanzierung, Investition, Kapitalanlage oder Immobilienvermittlung – mit unseren Spezialisten stehen wir rund um die Immobilie kompetent an der Seite unserer Kundinnen und Kunden.

Der Autor
Dirk Helmbrecht
Vorstandsvorsitzender
VR Bank Metropolregion Nürnberg eG