16.04.2021
Frederik Walbaum

Mit dem MAT-Award werden dieses Jahr erstmals die vielversprechendsten und aufstrebendsten Talente der Immobilienwirtschaft ausgezeichnet

Ein neues Netzwerk für die Most Aspiring Talents (MAT)

Eine innovative und dynamische Immobilienwirtschaft, die gemeinsam selbstbewusst nach einer verantwortungsvollen, digitalen und transparenten Zukunft strebt. Aus diesem Antrieb gründeten Dominik, Frederik, Henry und Michael den MAT Award und -netzwerk.

Nun kommt es also am 23. April (Start: 17:30 Uhr) zur Verleihung des ersten MAT-Awards, der Auszeichnung der vielversprechendsten und aufstrebendsten Talente der Immobilienwirtschaft.

Pünktlich zur "Karrierewoche" der Immobilien Zeitung (IZ) fiel der Startschuss für die Bewerbungsfrist des neuen Awards. Angesprochen waren dafür alle Talente der Immobilienwirtschaft, die die Branche nachhaltig prägen möchten - ob aus dem Asset Management, Consulting, PropTech oder einer Anwaltskanzlei - angesprochen werden alle Akteur:innen der Branche.

Wichtig ist den Gründern die Involvierung sämtlicher Bereiche des Immobilienlebenszyklus, um einen möglichst interdisziplinären und weitreichenden Thinkthank zu kreieren. Denn die 30 Gewinner:innen des Awards werden mit dem Tag des Events Bestandteil des MAT-Netzwerkes, welches eben auf operativer Ebene die Trendthemen der Immobilienwirtschaft identifiziert und weiterentwickelt. Dieses Netzwerk wächst jährlich um die Top30 Talente unter 30 - angelehnt an die Forbes-Liste 30 Under 30.

Die Sichtung und Bewertung der zahlreichen Bewerbungen übernimmt dabei eine unabhängige, hochkarätige Jury, welche sich in diesem Jahr folgendermaßen zusammensetzt: Susanne Eickermann-Riepe, Vorstandsvorsitzende RICS Deutschland; Sandra Scholz, Ex-Vorstandsmitglied von Commerz Real; Larissa Lapschies, Geschäftsführerin der ADI Akademie der Immobilienwirtschaft und Gründerin des Nachwuchsnetzwerks Immobilienjunioren; Prof. Dr. Thomas Beyerle, Managing Director von Catella Property Valuation; Alexander Ubach-Utermöhl, Head of Strategic Business Development bei Techem; Andreas Schulten, Generalbevollmächtigter bulwiengesa und Vize-Präsident der Gesellschaft für immobilienwirtschaftlichen Forschung (gif); Thomas Porten, Herausgeber der Immobilien Zeitung (IZ).

Ähnlich namhaft lesen sich die ideellen Partner:innen und Sponsoren des Events: Während die einschlägigen Immobilienhochschulen (IREBS, HAWK, HfWU) ebenso vertreten sind wie die EBS oder TU Kaiserslautern, kooperieren ebenfalls Verbände wie ZIA oder F!F (Frauen in Führung). Auch bei Commerz Real, Union Investment, KPMG, blackprint Booster, Meravis und Cube Real Estate kam das innovative Konzept gut an, sodass sie als Partner das MAT Netzwerk begleiten werden. Organisiert wird das Event vom Förderverein der Deutschen Immobilienwirtschaft e.V. (FDI) in Kooperation mit Heuer Dialog, während es medial von der Immobilien Zeitung vor- und nachbereitet wird.

Nach dem Event ist vor dem Event: Bereits im Herbst startet die Bewerbungsfrist für den zweiten MAT-Award 2021/2022.

_____________________

Das Event wird live gestreamt auf www.mat-award.de

Der Autor
Frederik Walbaum
Founder & Chairman
Förderverein der Deutschen Immobilienwirtschaft e.V.