25.11.2020
Eva Ernst

Flexibel nutzbare und qualitätsvolle Büroflächen

Die Zukunft des Büros ist gesichert!

Am 24. November 2020 wurden beim Future Real Estate New Office die Faktoren Raum, Mensch und Technik neu gemischt.

Beim Future Real Estate New Office am 24. November 2020 im Design Office im Humboldthafen in Berlin wurden viele Konzepte diskutiert. Einen Königsweg für die perfekte Fläche wird es nie geben.
Jede Fläche muss individuell geplant und gestaltet werden. Der Neubau wird in Zukunft ein Experimentierfeld für neue Lösungen werden. Es sind genügend IoT-Lösungen und smarte Möglichkeiten vorhanden, sodass uns digitalisierte und smarte Gebäude unterstützen. Wir müssen nur den Mut haben, Dinge auszuprobieren. Die Bestandsgebäude werden in den nächsten Jahren eine größere Herausforderung sein, vor allem mit Hinblick auf das gesetzte Klimaziel. Hier gilt es von Insellösungen wegzukommen. Eine ganzheitliche Betrachtung muss angestrebt und implementiert werden.

Wagen Sie für den Neubau von Wirtschafts- und Büroimmobilien, aber auch für Quartiere, den Blick über den Tellerrand: Fördern Sie interdisziplinäre Zusammenarbeit und nutzen Sie die Blickwinkel von verschiedenen Stakeholdern.
Bei der Planung von Projekten kann sich die frühe Integration von Mobilitätsmanagern, Creation Managern und Psychologen/Soziologen am Ende für die Unternehmen und Nutzer der Immobilien auszahlen.

Frei nach dem Motto: "Better Done, Than Perfect", heißt es in Zukunft eher mal ausprobieren und testen. Wir müssen Erfahrungen sammeln - auch negative - diese teilen, verarbeiten und in neuen Konzepten einbauen. So kann uns gemeinsam der nächste Schritt gelingen.

 

Das Event zum Thema
Die Autorin
Eva Ernst
Projektleiterin
Heuer Dialog GmbH