08.08.2019
Dirk Hünerbein

Westfield Hamburg-Überseequartier:

Weltoffener Hotspot mit lokalem Charakter

Es ist eines der ambitioniertesten Projekte in der Unternehmensgeschichte von Unibail-Rodamco-Westfield und zugleich eine zukunftsweisende Entwicklung für die gesamte Metropolregion Hamburg:

 Im Mai 2019 haben wir den Grundstein für Westfield Hamburg-Überseequartier in der HafenCity gelegt und dabei unsere Vision sowie den zukünftigen Markenauftritt für das Quartier präsentiert.

Mit 419.000 Quadratmetern Gesamtfläche, 14 architektonisch herausragenden Gebäuden und einem Investitionsvolumen von mehr als einer Milliarde Euro handelt es sich bei Westfield Hamburg-Überseequartier um eines der spannendsten Mixed-use-Quartiere Europas. Es ist zudem das derzeit größte Bauprojekt in Hamburg. Für die Entwicklung des Quartiers haben wir deshalb die gesamte Kompetenz und internationale Erfahrung unserer Unternehmensgruppe gebündelt und arbeiten mit den stärksten Partnern zusammen.

Westfield Hamburg-Überseequartier steht stellvertretend für den Unternehmensschwerpunkt von Unibail-Rodamco-Westfield: Wir schaffen urbane Treffpunkte, die ihren Besuchern einzigartige Erlebnisse bieten und sie einladen, ihre Zeit mit der Familie, Freunden oder Geschäftspartnern zu verbringen. Dazu verbinden wir unterschiedlichste Nutzungen in einem wohlbalancierten Mix. Raum zum Wohnen, Leben und Arbeiten verknüpfen wir mit attraktiven Freizeit-, Gastronomie- und Shoppingangeboten für Touristen genauso wie für Hamburger und alle Anwohner der HafenCity. Wir sprechen von rund 650 Wohnungen, Büros mit insgesamt 4.000 Arbeitsplätzen, 3 Hotels, ein Kreuzfahrtterminal, Einzelhandel, über 40 Gastronomiekonzepte sowie einen attraktiven Mix aus Freizeit- und Kulturangeboten.

Den internationalen Glanz der weltweit bekannten Marke Westfield und unser globales Netzwerk an Experten und Marken führen wir harmonisch mit dem maritimen Flair Hamburgs und der HafenCity zusammen und schaffen so einen weltoffenen Hotspot mit einem unverwechselbar lokalen Charakter. Die beeindruckende Waterfront spielt dabei eine besondere Rolle: Wir bringen die Menschen so nahe wie nirgendwo sonst an die Elbe heran – sei es zum Flanieren, zum Genießen oder einfach zum Bestaunen der Kreuzfahrtschiffe, die an einem der modernsten Terminals der Welt halten werden.

Es ist jedoch auch klar: Unibail-Rodamco-Westfield steht weltweit auch für außergewöhnliche Shopping Destinationen. Beim Einzelhandelsmix setzen wir auf Local Heroes und nationale Marken genauso wie auf sogenannte „Influencer Brands“, die attraktivsten und beliebtesten Trendsetter-Marken überhaupt. Wir setzen bewusst auf Konzepte, die es in Hamburg noch nicht gibt und schärfen und erweitern dadurch das Profil des Einzelhandels in Hamburg. Ergänzt wird dieses Angebot durch Marketing- und Eventkonzepte, die in den größten Metropolen der Welt erprobt wurden – von Paris über London bis nach New York und Los Angeles. Die erst 2018 erfolgte Übernahme von Westfield eröffnet uns hierbei Potentiale, die im kontinentalen Europa in dieser Form beispiellos sind.

Neue Maßstäbe setzen wir auch in Hinblick auf die digitale Infrastruktur des Quartiers. Von intelligenter Gebäudetechnik über smarte Logistik- und Verkehrsleitsysteme bis hin zu maßgeschneiderten Lösungen für Einzelhandels- und Gastromoniekonzepte wurden alle zentralen Aspekte eines vernetzten Stadtteils von der ersten Stunde an mitgedacht. Auf diese Weise realisieren wir ein flexibles und agiles Quartier, in dem stationäre und digitale Angebote wie selbstverständlich miteinander verschmelzen.

Verschmelzen sollen ebenso verschiedene Formen moderner Mobilität. Wir planen die Integration eines breiten Spektrums: von E-Mobilität-Plattformen für elektrische Autos, Fahrräder oder Scooter über Sharing-Economy und Smart Shuttles bis hin zu autonomen Autos. Wir fördern zukunftsorientierte Mobilitätskonzepte und arbeiten dazu insbesondere mit lokalen Start-ups und jungen, aufstrebenden Marken zusammen, wie etwa den jungen Hamburger Unternehmen e-floater und Wunder Mobility. 2021 werden wir außerdem Teil des Intelligent Transport Systems (ITS) World Congress in Hamburg sein.

In sämtlichen Projektphasen folgen wir dabei den ambitionierten Anforderungen unserer unternehmenseigenen CSR-Strategie „Better Places 2030“. Diese beinhaltet etwa eine Verpflichtung zu nachhaltigen Bauweisen und ist die Basis für unser soziales Engagement an allen unseren Standorten.

In der Hamburger HafenCity entwickeln wir damit nicht nur ein Ensemble an außergewöhnlichen Gebäuden, sondern schaffen ein urbanes Quartier, das ein Gewinn für alle Anwohner, für Besucher und letztlich für die gesamte Region werden wird – ein echtes Stück Hamburg.

Das Event zum Thema
Der Autor
Dirk Hünerbein
Director of Development Germany
Unibail-Rodamco-Westfield