12.12.2018
Angela Rüter

Handels-Dialog in Heilbronn

Die Dezentralität ist die große Stärke Baden-Württembergs

Der diesjährige Handels-Dialog Baden-Württemberg fand in Heilbronn, der Stadt der Bundesgartenschau 2019, statt.

Oberbürgermeister Harry Mergel begrüßte die Teilnehmer und betonte: „Es gibt wohl derzeit keine Stadt, die so ambitioniert in die Stadtentwicklung investiert“.

Heilbronn ist auf der Überholspur. Im aktuellen Dynamikranking der Wirtschaftswoche steht die Stadt in Baden-Württemberg auf Platz 1, bundesweit auf Platz 7. Und die Immobilienpreise sollen bis 2030 um sagenhafte 40% steigen. Der Wohnungsbau und die Frage der Mobilität sind nach den Worten von Mergel die größten Herausforderungen.

Jürgen Pinnisch, Gastgeber der Veranstaltung – der Volksbank Heilbronn – sieht die Stadt auf Wachstumskurs. Die Bank sieht er gut vorbereitet auf die Herausforderungen der Digitalisierung.

In Baden-Württemberg performen besonders die kleineren Standorte

Falko Streber gab den Teilnehmern einen Überblick über die Entwicklungen in ganz Baden-Württemberg. „Die Dezentralität ist der große Vorteil“, so Streber. Kaufkraft und hohe Zentralitätszahlen unterstreichen die wirtschaftliche Dynamik im „Ländle“.

Emmendingen, Lörrach, Villingen-Schwenningen, Herrenberg …

Überall entstehen Quartiere mit einer hohen Aufenthaltsqualität. In Emmendingen prognostiziert man durch die Entwicklung des „Neuen Marktes“ einen Zentralitätszuwachs von acht bis zehn Prozent. Die Projekte eint eines: Es sind Mixed-use-Projekte. Marcus Janko von der ECE sieht, dass online und offline immer mehr verschmelzen. Das Refurbishment der Objekte sei die große Herausforderung und Aufgabe der Zukunft.

Händler werden zu Entwicklern

Thomas Ertl von der Firma Lidl präsentierte zahlreiche Beispiele dafür, wie Lidl jetzt und künftig Standorte entwickelt. Immer Handel kombiniert mit: Wohnen, Kitas, Büro und Gewerbe, Bildungseinrichtungen. Ob das dann alles schon Städtebau sei? Ertl reagierte zurückhaltend.

Die Autorin
Angela Rüter
Geschäftsführerin
Heuer Dialog