09.03.2018
Markus Grawe

Immobilien-Dialog Leverkusen am 17. April 2018

Leverkusen: Innovativer Mittelstand trifft auf eine leistungsstarke Großindustrie

In Leverkusen, einer Großstadt mit 166.000 Einwohnern direkt am Rhein, trifft ein innovativer Mittelstand auf eine leistungsstarke Großindustrie. Leverkusen ist eine kreisfreie Stadt und liegt im südlichen Nordrhein-Westfalen.

Ne­ben den Glo­bal Play­ern aus Che­mie und Phar­ma­zie, ma­chen ins­be­son­de­re die Mit­tel­ständ­ler Le­ver­ku­sens Wirt­schafts­pro­fil aus, denn sie sind stark ver­tre­ten: Au­to­zu­lie­fer­be­trie­be, Kunst­stoff- und Me­tall­ver­ar­bei­ter so­wie Ver­tre­ter der Zu­kunfts­bran­chen In­no­va­ti­ve Werk­stof­fe, Ge­sund­heits­wirt­schaft und Um­welt­tech­no­lo­gie. Sie al­le sor­gen da­für, dass Le­ver­ku­sen wirt­schaft­lich wei­ter­hin er­folg­reich mitspielt.

Am Stand­ort Le­ver­ku­sen ge­nie­ßen Un­ter­neh­men und ih­re Mit­ar­bei­ter ei­ne her­vor­ra­gen­de La­ge in­mit­ten der wirt­schaft­lich star­ken Rhein­schie­ne und pro­fi­tie­ren von gut aus­ge­bil­de­ten Ar­beits­kräf­ten, sei es in der ge­werb­li­chen Aus­bil­dung oder am neu­en Cam­pus Le­ver­ku­sen der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Köln.

Zu ei­nem gu­ten und pro­spe­rie­ren­den Mit­tel­stand ge­hört ein ver­trau­ens­vol­ler Part­ner im Be­reich Fi­nan­zen. Die Spar­kas­se Le­ver­ku­sen, als grö­ß­ter Fi­nanz­dienst­leis­ter in Le­ver­ku­sen, ist ein zu­ver­läs­si­ger Part­ner für ih­re Kun­den und un­ter­stützt sie in al­len Be­rei­chen rund um das The­ma „Geld“. Mit ei­ner Bi­lanz­sum­me von 3,2 Mrd. Eu­ro, ei­nem Kun­den­kre­dit­vo­lu­men von knapp 2,8 Mrd. Eu­ro so­wie ei­nem Re­kord­kre­dit­vo­lu­men von 400 Mio. Eu­ro im ver­gan­ge­nen Jahr, ist die Spar­kas­se Le­ver­ku­sen der leis­tungs­star­ke Fi­nanz­part­ner für Mit­tel­stand, Pri­vat­kun­den und die Kommune.

Le­ver­ku­sen ist trotz ei­ner na­he­zu kom­plet­ten Ur­ba­ni­sie­rung ein „klei­nes Raum­wun­der“. Ob Un­ter­neh­mer auf Ex­pan­si­ons­kurs oder Exis­tenz­grün­der: Le­ver­ku­sen hat viel­fäl­ti­ge Ge­wer­be­flä­chen zu bie­ten – ver­kehrs­güns­tig op­ti­mal ge­le­gen und mit viel Raum für Ent­wick­lung. Ein Bei­spiel hier­für ist das Jahr­hun­dert­pro­jekt – neue bahn­stadt op­la­den. Hier ent­steht der­zeit auf rund 70 Hekt­ar Flä­che zen­trums­nah ein neu­es Stadt­quar­tier auf dem Ge­län­de des ehe­ma­li­gen Bahn­aus­bes­se­rungs­wer­kes (von 1903 bis 2003 wur­de dort die Ge­schich­te des Stadt­teils Op­la­dens ge­prägt). Woh­nen, ar­bei­ten, sich er­ho­len - die neue bahn­stadt op­la­den ist ein ein­ma­li­ges Leucht­turm­pro­jekt für Le­ver­ku­sen und die ge­sam­te Re­gi­on. Hier trifft Mo­der­ni­tät auf Historie!

Un­ser Kun­de, die Wall­raff-Grup­pe, ein Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men de­ren Haupt­ge­schäfts­zweig der Elek­tro­gro­ßhan­del mit über 65jäh­ri­ger Ge­schich­te ist, hat sich in den letz­ten 30 Jah­ren zu ei­nem mo­der­nen Tech­no­lo­gie­dienst­leis­ter ent­wi­ckelt, der sei­nen Kun­den zu je­der Zeit die rich­ti­ge Mi­schung aus in­no­va­ti­ven Pro­duk­ten, tech­ni­scher Be­ra­tung und ma­ß­ge­schnei­der­ten Dienst­leis­tun­gen bietet.

In 2013 stand das Un­ter­neh­men vor der Her­aus­for­de­rung, dass ei­ne wei­te­re Ex­pan­si­on an ih­rem Stand­ort in Le­ver­ku­sen-Quet­tin­gen nicht mehr mög­lich war. Des­halb hat man sich für die neue bahn­stadt op­la­den ent­schie­den und ein rund 29.000 qm gro­ßes Grund­stück erworben.

Die Wall­raff-Grup­pe er­rich­te­te auf dem ge­kauf­ten Ge­län­de ei­ne neue La­ger­hal­le mit ei­nem mo­der­nen Hoch­re­gal­la­ger für den Groß- und teil­wei­se Ein­zel­han­del so­wie ein Bü­ro­ge­bäu­de für die Ver­wal­tung. Es wur­de im Ok­to­ber 2014 durch ei­nen Ge­ne­ral­un­ter­neh­mer fertiggestellt.

Das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men für die­ses Gro­ß­pro­jekt be­trug mehr als 10 Mio. Euro.

Un­ser Kun­de si­chert durch die­sen neu­en Stand­ort mehr als 100 Ar­beits­plät­ze in Le­ver­ku­sen. Ei­nen Teil ih­rer Hal­len- und Bü­ro­flä­chen ver­mie­tet die Wall­raff-Grup­pe in der Fol­ge an Drit­te und schützt auf die­sem Weg zu­sätz­lich 50 Ar­beits­plätz in Leverkusen.

Sie su­chen ei­nen in­no­va­ti­ven und viel­sei­ti­gen Stand­ort und Part­ner, der fle­xi­bel und ver­trau­ens­voll mit Ih­ren Wün­schen um­ge­hen? Un­ter der Head­line „Wann? Wenn nicht jetzt?“ fin­det am 17. April 2018 der Im­mo­bi­li­en-Dia­log in Le­ver­ku­sen statt.

Das Event zum Thema
Der Autor
Quelle: Sparkasse Leverkusen
Markus Grawe
Mitglied des Vorstandes
Sparkasse Leverkusen
Deutsch
USD