24.11.2017
Andreas Steinbauer

In der breiten Öffentlichkeit wird Wiesbaden noch als Kur- und Wohnstadt wahrgenommen. Wiesbaden bietet jedoch viel mehr.

Nix los in Wiesbaden?

In den vergangenen 5 Jahren hat die Entwicklung in Wiesbaden durch großvolumige Bauvorhaben der unterschiedlichsten Assetklassen wie zum Beispiel die Entwicklung der Gebiete Mainzer Straße und Abraham-Lincoln-Straße zu attraktiven Bürostandorten.

Der Neu­bau des Rhein Main Con­gress Cen­ters, der Neu­bau der Hoch­schu­le Fre­se­ni­us, die Ent­wick­lung Kureck, der Neu­bau der He­li­os Kli­nik so­wie der Bau­start der gro­ßen wohn­wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung „Hain­weg“ und ei­ne Viel­zahl von wei­te­ren grö­ße­ren wohn­wirt­schaft­li­chen Pro­jek­ten deut­lich an Fahrt auf­ge­nom­men. Ca. 10.000 neue Ein­hei­ten be­fin­den sich ge­gen­wär­tig in Planung.

Auch die Zahl der ak­tu­ell neu ent­ste­hen­den 700 Bet­ten­ka­pa­zi­tä­ten durch 4 in­ter­na­tio­na­le Ho­tel­ket­ten ist be­ein­dru­ckend. Nach jahr­zehn­te­lan­gem Still­stand­wird durch den Neu­bau des Rhein Main Con­gress Cen­ters der Ho­tel­markt in Wies­ba­den be­feu­ert. Wei­te­re An­fra­gen für Wies­ba­den lie­gen be­reits vor.

Mas­si­ve Bau­tä­tig­kei­ten sind auch in den Haupt­fu­ß­gän­ger­zo­nen Wies­ba­dens, der Kirch­gas­se/Lang­gas­se, zu be­ob­ach­ten. Ge­gen­wär­tig be­fin­den sich 6 grö­ße­re Ge­schäfts­kom­ple­xe im Neu­bau oder in der Re­vi­ta­li­sie­rung. Wies­ba­dens Rue, die Wil­helm­stra­ße ge­winnt durch den Neu­bau des Karl Ernst Mu­se­ums, die Re­vi­ta­li­sie­rung des Lan­des­mu­se­ums, die Wohn­ent­wick­lung­Wil­helms IX, das neue Wohn- und Ge­schäfts­haus mit 6 Stadt­vil­len Wil­helm­stra­ße 44-46 und die Ent­wick­lung Kureck an Strahlkraft.

 

Hoch­schul­stand­ort Wiesbaden

Pro­gno­sen ge­hen da­von aus, dass es in we­ni­gen Jah­ren schon 15.000 Stu­die­rend­ein Wies­ba­den ge­ben wird.Her­aus­ra­gend ist da­bei die Hoch­schu­le Rhein Main – nicht nur we­gen der ho­hen­Zahl der der­zeit 8.500 Stu­die­ren­den in Wies­ba­den. Un­ter­schied­li­che Zu­gän­ge­er­mög­li­chen Men­schen mit ver­schie­de­nen Bio­gra­fi­en ein Stu­di­um an der Hoch­schu­le Rhein Main. Da­ne­ben sind auch die Hoch­schu­le für Po­li­zei und Ver­wal­tung (700 Stu­die­ren­de), die Eu­rope­an Busi­ness School (EBS) (300­Stu­die­ren­de) und bald die Hoch­schu­le Fre­se­ni­us mit den Fach­be­rei­chen Wirt­schaft & Me­di­en so­wie De­sign (1.000 Stu­die­ren­de) ei­ne Be­rei­che­rung für Wies­ba­den als Bildungsstandort.

 

Null Emis­si­on im öf­fent­li­chen Personennahverkehr

Die Ent­wick­lung des öf­fent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs in Wies­ba­den schrei­tet­mas­siv vor­an. Durch das deut­li­che Wachs­tum der Lan­des­haupt­stadt ist ein gut­funk­tio­nie­ren­des und stadt­über­grei­fen­des Nah­ver­kehrs­netz drin­gen­der­for­der­lich.Bis 2022 soll der Öf­fent­li­che Per­so­nen­nah­ver­kehr emis­si­ons­frei über die Stra­ßen der Lan­des­haupt­stadt rol­len – die­ses Ziel hat sich die ES­WE-Ver­kehr­ge­setzt. Die Pla­nung der Ci­ty-Bahn als städ­ti­sche Ent­wick­lung mit Di­rekt­an­bin­dung nach Mainz nimmt an Fahrt auf.

 

Wies­ba­den ent­wi­ckelt sich zur Sportstadt

Auch der Sport kommt in Wies­ba­den nicht zu kurz: der „Sport­park Rhein­hö­he“ am Kon­rad-Ade­nau­er-Ring soll in den nächs­ten 5 Jah­ren rea­li­siert wer­den. Mit ei­nem wett­kampf­ge­rech­ten Hal­len­bad mit ei­ner 50m-Bahn und ei­ner­über­dach­ten Eis­flä­che als Neu­ent­wick­lung der in die Jah­re ge­kom­me­nen Hen­kell Kunst­eis­bahn ent­steht ei­ne hoch­at­trak­ti­ve Sport- und Frei­zeit­ein­rich­tung. Zu­sätz­lich wird die neue Sport­stät­te mit ei­ner 3.500 m² gro­ßen Sau­na­land­schaft in­klu­si­ve Tex­til­sau­na­be­reich die Be­dürf­nis­se der Wies­ba­de­ner abdecken.

 

Fa­zit

Die Ent­wick­lung Wies­ba­dens ist nicht mehr auf­zu­hal­ten. Gro­ße vi­sio­nä­re Pro­jek­te, die sich teil­wei­se schon in der Rea­li­sie­rung be­fin­den, spre­chen für dier­a­sant stei­gen­de At­trak­ti­vi­tät der Lan­des­haupt­stadt in der Me­tro­pol­re­gi­on Rhein-Main.

 

 

Der Autor
Quelle, Urheber: Vera Friederich
Andreas Steinbauer
Geschäftsführer, Steinbauer Immobilien KG