27.10.2017
Christoph von Schwanenflug

Fachmarktzentren: "Wir haben auch schon Faktor 22 gesehen"

9. Deutscher Fachmarktimmobilien-Kongress

Obwohl die Mieten stagnieren, steigen die Preise für Fachmarktzentren weiter. Der Kaufpreisfaktor 20 werde zum Teil deutlich überschritten, heißt es beim Deutschen Fachmarkt-Immobilienkongress.

Als vor­bild­li­che Bau­wer­ke wur­den das Ron­do in Ha­nau, der Re­we-Markt Hoh­wisch in Bre­men und das HO in Ber­lin mit Fach­markt Stars ausgezeichnet.

Ob­wohl die Mie­ten sta­gnie­ren, stei­gen die Prei­se für Fach­markt­zen­tren wei­ter. Der Kauf­preis­fak­tor 20 wer­de zum Teil deut­lich über­schrit­ten, hei­ßt es beim Deut­schen Fach­markt-Im­mo­bi­li­en­kon­gress. Als vor­bild­li­che Bau­wer­ke wur­den das Ron­do in Ha­nau, der Re­we-Markt Hoh­wisch in Bre­men und das HO in Ber­lin mit Fach­markt Stars ausgezeichnet.

Die Preis­spi­ra­le für Fach­markt­zen­tren dreht sich. „Wir ha­ben schon den Fak­tor 21 ge­bo­ten und wur­den über­bo­ten", sag­te Jens Na­gels­mei­er von War­burg-HIH In­vest Re­al Es­ta­te beim 9. Deut­schen Fach­markt-Im­mo­bi­li­en­kon­gress am gest­ri­gen Mon­tag in Düs­sel­dorf. „Wir ha­ben auch schon 22fach ge­se­hen. Wir ha­ben es schon öf­ter ge­se­hen." Bis vor et­wa ei­nem Jahr galt der Fak­tor 20 für Fach­markt­zen­tren in sehr gu­ten La­gen noch als au­ßer­ge­wöhn­lich. Na­gels­mei­er ver­mu­tet, dass sich die Prei­se zu­min­dest 2018 und 2019 noch auf die­sem ho­hen Ni­veau hal­ten werden.

Pa­tri­zia: „20 plus X grund­sätz­lich zu teuer"

Jan Baum­gart von Pa­tri­zia er­klär­te: „20 plus X hal­ten wir für ein Fach­markt­zen­trum grund­sätz­lich für zu teu­er." Er er­war­te ei­ne Seit­wärts­be­we­gung bei den Prei­sen. Von ei­ner Bla­se sei der In­vest­ment­markt für Fach­markt­zen­tren trotz der ho­hen Prei­se „weit ent­fernt". „Wir wer­den in den nächs­ten Jah­ren kei­ne dis­tres­sed sel­ler (Not­ver­käu­fer, d. Red.) se­hen", sag­te Baum­gart. So­wohl Na­gels­mei­er als auch Jörn Burg­hardt (Hahn) be­rich­te­ten von „sta­gnie­ren­de Mie­ten" bei Fachmärkten.

Die beim Kon­gress an­we­sen­den Händ­ler (u.a. Ross­mann, Ern­stings´s Fa­mi­ly, Black.de) un­ter­stri­chen ih­re Ex­pan­si­ons­be­reit­schaft. „Wir ver­su­chen nach wie vor, mit 110 Fi­lia­len pro Jahr zu wach­sen", sag­te Chris­to­pher Schardt von der Dro­ge­rie­markt­ket­te Ross­mann. Das Un­ter­neh­men zah­le Mie­ten zwi­schen 8 Eu­ro/qm in „schwie­ri­gen La­gen", 8 bis 12 Eu­ro/qm in Fach­markt­zen­tren und 70 bis 80 Eu­ro/qm in der „High­street". Der Tex­til-Dis­coun­ter Ern­sting´s Fa­mi­ly will Björn Geis­ler (Ern­sting´s re­al es­ta­te) zu­fol­ge „je­des Jahr mit 30 bis 40 neu­en Lä­den wach­sen". Mitt­ler­wei­le wür­den in 1a-La­gen „Miet­ni­veaus er­reicht, die auch wir uns leis­ten können".

„Re­no ist durch ho­he See gegangen"

Mit Hamm-Re­no (Schu­he) und NKD (Tex­til-Dis­count) wa­ren zwei Fi­lia­lis­ten ver­tre­ten, die zu­letzt schwie­ri­ge Zei­ten durch­ge­macht ha­ben. Chris­ti­an Wel­les (NKD) be­rich­te­te von ei­ner „über­hitz­ten Ex­pan­si­on" in den Jah­ren 2012 bis 2014. „2014 gab es bei uns har­te Ein­schnit­te." Die Ex­pan­si­on soll jetzt wie­der Fahrt auf­neh­men. „Wir ha­ben un­se­re wei­ßen Fle­cken in der Gro­ß­stadt", er­klär­te Wel­les dem Immobilienpublikum.

„Re­no ist durch ho­he See ge­gan­gen", be­rich­te­te Wolf­ram Hail, CEO des Schuh­un­ter­neh­mens HR Group. „Wir kom­men bei Re­no von über 600 Fi­lia­len, sind jetzt bei un­ter 400 und wer­den noch wei­ter ab­schmel­zen." Die Er­öff­nung neu­er Lä­den scheint bei HR im Mo­ment kei­ne Prio­ri­tät zu ha­ben, eher die Op­ti­mie­rung lo­gis­ti­scher Pro­zes­se. Die HR Group kon­zen­trie­re im Mo­ment ih­re Lo­gis­tik an ei­nem Stand­ort in Deutsch­land, sag­te Hail.

Beim 9. Deut­schen Fach­markt-Im­mo­bi­li­en­kon­gress in Düs­sel­dorf wur­den am Abend des ers­ten Kon­gress­ta­ges zu­dem zum zwei­ten Mal die Fach­markt Stars für vor­bild­li­che Bau­wer­ke ver­ge­ben. In der Ka­te­go­rie Neu­bau ging der Preis an das Ron­do in Ha­nau-Stein­heim (Ent­wick­ler: Schoofs Im­mo­bi­li­en, Ent­wurf: Rath­ke Ar­chi­tek­ten, Wup­per­tal). Als bes­tes Re­fur­bish­ment wur­de der in ei­nem ehe­ma­li­gen Stra­ßen­bahn­de­pot un­ter­ge­brach­te Re­we-Markt Hoh­wisch in Bre­men aus­ge­zeich­net (Re­we-Kauf­mann Ha­kan Öz­güc). Ein Son­der­preis ging an Dirk Bü­cker von ADBC re­al es­ta­te de­ve­lop­ments für das HO in Berlin.

Der Autor
Quelle: Immobilien Zeitung
Christoph von Schwanenflug
Redakteur
Immobilien Zeitung