02.06.2017
Tobias Kotzorek

Handels-Dialog NRW

Entwicklungen und Trends der Einzelhandelsmärkte in Essen, Düsseldorf und Köln

Köln ist mit über 1,06 Mio. Einwohnern die viertgrößte Stadt Deutschlands und es überrascht daher nicht, dass im bundesweiten Vergleich die Schildergasse und die Hohe Straße/Wallrafplatz zu den Top 10 der frequenzstärksten Flaniermeilen gehören.

Nach­dem die Höchst­mie­te 2015 in der Pre­mi­um­la­ge Wall­raf­platz leicht ge­stie­gen ist, hat sie zum En­de des Jah­res 2016 um fast 2 % auf 275 €/m² nach­ge­ge­ben. Ei­ne Sta­bi­li­sie­rung fand hin­ge­gen in den eben­falls stark fre­quen­tier­ten Kon­sum­la­gen Schil­der­gas­se (270 €/m²) und Ho­he Stra­ße (230 €/m²) statt. Hier wer­den in den nächs­ten Jah­ren ei­ni­ge Miet­ver­trä­ge aus­lau­fen, so­dass das bis­her li­mi­tier­te Flä­chen­an­ge­bot wie­der zu­neh­men soll­te. In­fol­ge­des­sen ist am Markt ei­ne ge­wis­se Ver­un­si­che­rung zu be­ob­ach­ten, die ein Sin­ken der Miet­preis­ni­veaus mit sich bringt. Nichts­des­to­trotz wird die Ci­ty auch wei­ter­hin bei na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Re­tail­ern klar im Fo­kus ste­hen. Be­deu­tend sind in die­sem Zu­sam­men­hang die An­mie­tun­gen der ex­pan­si­ven Kos­me­tik­ket­te Ri­tu­als, die in der Eh­ren­stra­ße ab­ge­schlos­sen hat, und der nie­der­län­di­schen Kult­mar­ke HEMA, die ih­ren ers­ten Flag­ship-Store auf rund 1.000 m² in Deutsch­land er­öff­net hat. Die Eh­ren­stra­ße steht dar­über hin­aus spe­zi­ell bei jun­gen La­bels, die ih­ren Markt­ein­tritt oder ei­ne Neu­an­mie­tung pla­nen, im Mittelpunkt.

Die Fa­shion- und Shop­ping-Me­tro­po­le Düs­sel­dorf macht ih­rem Na­men auch wei­ter­hin al­le Eh­re: Je­der zehn­te Eu­ro des ge­samt­deut­schen Mo­de­um­sat­zes wird in Düs­sel­dorf ge­ne­riert und auch die ein­zel­han­dels­re­le­van­ten Kenn­zif­fern ent­spre­chen nach Mün­chen den höchs­ten in den Big Six. Im Zwölf-Mo­nats-Ver­gleich sind die Spit­zen­mie­ten auf der öst­li­chen Sei­te (280 €/m²) so­wie auf der West­sei­te (265 €/m²) der Lu­xus­la­ge Kö­nigs­al­lee leicht um je­weils 2 % ge­sun­ken. Nichts­des­to­trotz mie­te­ten bzw. er­öff­ne­ten auch 2016 zahl­rei­che na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Re­tail­er neue Flä­chen auf der rund ei­nen Ki­lo­me­ter lan­gen Fla­nier­mei­le. Hier­zu zäh­len un­ter an­de­rem der ita­lie­ni­sche No­tiz­buch­an­bie­ter Mo­le­ski­ne, der fran­zö­si­sche Da­men­mo­de­an­bie­ter ma­je Pa­ris so­wie ei­ne Fi­lia­le des Out­door-Spe­zia­lis­ten Glo­be­trot­ter. Durch neue Ver­mie­tun­gen zu ei­ner Art „Be­au­ty-Mei­le“ ent­wi­ckelt hat sich die Flin­ger Stra­ße (220 €/m²) mit gleich vier Ab­schlüs­sen von Par­fü­me­rie-Kon­zep­ten wie u.a. den Brands Be­ne­fit Cos­me­tics und Ri­tu­als. Letz­te­rer hat am Stand­ort ei­nen Flag­ship-Store mit an­ge­schlos­se­nem Spa-Kon­zept errichtet.

Ab­so­lut nicht weg­zu­den­ken aus Nord­rhein-West­fa­len ist für Shop­pinglieb­ha­ber na­tür­lich auch die Ein­kaufs­stadt Es­sen. Mit der Lim­be­cker und der Kett­wi­ger Stra­ße be­fin­den sich in der Es­se­ner In­nen­stadt zwei La­gen, die sich zu­letzt im­mer wie­der in der Po­si­ti­on der am stärks­ten fre­quen­tier­ten Stra­ße der Stadt ab­wech­sel­ten. Auf der Lim­be­cker Stra­ße, die von der Nä­he zum Shop­ping Cen­ter am Lim­be­cker Platz pro­fi­tiert, ist wie­der ei­ne stär­ke­re Nach­fra­ge und ei­ne Höchst­mie­te von 100 €/m² zu be­ob­ach­ten. Die Kett­wi­ger Stra­ße ge­rät da­ge­gen et­was un­ter Druck, so­dass auch die Höchst­mie­te spür­bar auf 90 €/m² (-14 %) nach­ge­ge­ben hat. In bei­den Kon­sum­la­gen mit ih­rer brei­ten Mi­schung aus na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Fi­lia­lis­ten sind ins­ge­samt ei­ni­ge Leer­stän­de zu ver­zeich­nen, de­ren Neu­ver­mie­tung oft durch ein Un­gleich­ge­wicht zwi­schen An­ge­bots- und Nach­fra­ge­mie­te er­schwert wird. Ins­ge­samt ste­hen die Es­se­ner A-La­gen in ei­ner Pha­se der Um­struk­tu­rie­rung und müs­sen sich ge­gen­über den Kon­kur­renz­la­gen be­haup­ten: Ne­ben dem be­lieb­ten Ein­kaufs­zen­trum Lim­be­cker Platz eta­bliert sich die Stadt­teil­la­ge Rüt­ten­schei­der Stra­ße im Sü­den der ehe­ma­li­gen Kul­tur­haupt­stadt zu­neh­mend als Ein­zel­han­dels­schwer­punkt. Die Neu­ver­mie­tun­gen in den Es­se­ner Top-La­gen wur­den 2016 von Schuh­an­bie­tern do­mi­niert. Auf der Lim­be­cker Stra­ße si­cher­ten sich mit Of­fice Shoes, schuh.​co.​uk und CCC gleich drei in­ter­na­tio­na­le La­bel Ver­kaufs­flä­chen. Mit dem Wä­sche- und Ba­de­mo­den­spe­zia­lis­ten Lasca­na er­öff­ne­te dar­über hin­aus ein wei­te­rer nam­haf­ter Re­tail­er in der Es­se­ner Innenstadt.

Der Autor
Tobias Kotzorek, BNP
Tobias Kotzorek
Director Retail Advisory NRW
BNP Paribas Real Estate GmbH