24.01.2017
Gitta Rometsch

Jahresauftakt für Immobilienentscheider beleuchtet Weichenstellungen in den USA und im Vereinigten Königreich

Wie einstellen auf zunehmenden Protektionismus?

Für den Ökonomen Prof. Dr. Lars P. Feld ist die größte Herausforderung aus heutiger Sicht die Zunahme des Protektionismus.

Bild: Heu­er Dia­log/QUO VADIS

 „Der neue ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent setzt aus­weis­lich sei­ner bis­he­ri­gen Äu­ße­run­gen in der Öf­fent­lich­keit dar­auf, das Brexit-Vo­tum und die bis­he­ri­gen Plä­ne der bri­ti­schen Re­gie­rung sind Aus­druck da­von. Aber Pro­tek­tio­nis­mus hat ak­tu­ell vie­le Ge­sich­ter, nicht zu­letzt in Form der deut­schen Re­ak­ti­on auf chi­ne­si­sche In­ves­to­ren. Die­se Ent­wick­lung ist hoch­ge­fähr­lich - für ei­ne so stark in­ter­na­tio­na­li­sier­te Wirt­schaft wie die deut­sche, aber auch für die in­ter­na­tio­na­le Po­li­tik ins­ge­samt. Frei­han­dels­po­li­tik ist Frie­dens­po­li­tik. Gleich­wohl bleibt es ab­zu­war­ten, wel­che Wei­chen­stel­lun­gen in den USA und im Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich letzt­end­lich ge­trof­fen wer­den. Ru­he zu be­wah­ren, ko­ope­ra­tiv und ziel­füh­rend zu ver­han­deln, das sind die rich­ti­gen Ein­stel­lun­gen auf die neu­en Her­aus­for­de­run­gen“, so der Mit­ver­fas­ser desZIA-Früh­jahrs­gut­ach­ten des Ra­tes der Immobilienweisen im Vor­feld des QUO VA­DIS 2017.

Das Event zum Thema
Die Autorin
Quelle: Heuer Dialog
Gitta Rometsch
Geschäftsführerin
Heuer Dialog GmbH