08.01.2017
Gitta Rometsch

Prof. Dr. Lars-Hendrik Röller spricht am 14. Februar beim 27. Jahresauftakt für Immobilienentscheider in Berlin.

Stabilität der Weltwirtschaft Top-Thema bei QUO VADIS 2017

Im Hotel Adlon Kempinski Berlin wird es wieder um die entscheidenden Parameter der Zukunft gehen. Dazu gehört die Einordnung von Immobilieninvestitionen in die brisante ökonomische und politische Gesamtlage.

Bild: Prof. Dr. Lars-Hen­drik Röller

Ei­ner der wich­tigs­ten Be­ra­ter An­ge­la Mer­kels und Lei­ter der Wirt­schafts- und Fi­nanz­ab­tei­lung im Bun­des­kanz­ler­amt wird am 14. Fe­bru­ar aus ak­tu­el­lem An­lass spre­chen: Als Be­auf­trag­ter der Bun­des­kanz­le­rin für den G20-Gip­fel 2017 wirdProf. Dr. Lars-Hen­drik Röller auf die Schwer­punk­te eingehen.

Eben­so ge­hört die Stadt­pla­nung zu den gro­ßen QUO VA­DIS-The­men. In den ur­ba­nen Zen­tren wer­den die Ar­beits­wel­ten vom Kopf auf die Fü­ße ge­stellt. Bü­ro­cen­ter mit kom­plet­ter In­fra­struk­tur zie­hen bis 2025 in die Wohn­ge­bie­te, ver­spre­chen Trend­for­scher. Gleich­zei­tig über­neh­men Ava­tare und elek­tro­ni­sche As­sis­ten­ten die Ar­beit. Mensch und Ma­schi­ne nä­hern sich ra­sant an. So tech­no­lo­gisch und kühl uns die Vi­sio­nen viel­leicht vor­kom­men mö­gen, die ent­schei­den­de Fra­ge ist: Wem ver­traue ich?

Wir freu­en uns, dass auch 2017 wie­der so vie­le netz­werk­kom­pe­ten­te Ent­schei­der auf QUO VA­DIS bau­en. So sind die Abend­ver­an­stal­tun­gen wie­der­um voll­stän­dig aus­ge­bucht, trotz zum Vor­jahr deut­lich er­höh­ter Ka­pa­zi­tä­ten. ZumTa­ges­pro­gramm (oh­ne Abendevents) kön­nen Sie sich noch anmelden!

Das Event zum Thema
Die Autorin
Bild: Heuer Dialog
Gitta Rometsch
Geschäftsführerin
Heuer Dialog GmbH