14.08.2016
Johannes Haas

Immobilien-Dialog Tübingen Reutlingen, 26. Oktober 2016

Wirtschaftsraum Tübingen Reutlingen setzt aufs Quartier

Tübingen und Reutlingen liegen ca. 30 Kilometer südlich von Stuttgart. Allein Tübingen wächst jährlich um rund 1.000 Einwohner. „Es wollen mehr Menschen nach Tübingen, als es Platz gibt“, sagte OB Boris Palmer kürzlich dem Immobilienbrief Stuttgart.

BPD baut in Tü­bin­gen un­ter dem Pro­jekt­na­men „Öl­müh­le“ 80 Ei­gen­tums­woh­nun­gen in fünf Ge­bäu­den. Er­gänzt wer­den die­se durch sechs Ge­wer­be­ein­hei­ten, wel­che als Bü­ros, Gas­tro­no­mie oder Pra­xen ein­ge­setzt wer­den können.

Gro­ße Zu­stim­mung fin­det das von der Schöl­ler Un­ter­neh­mens­grup­pe ge­plan­te Pro­jekt „Stutt­gar­ter Tor“ in Reut­lin­gen. In ei­nem rund 60 Me­ter ho­hen Ge­bäu­de ent­ste­hen knapp 7.000 Qua­drat­me­ter Flä­che für Woh­nen, Bü­ros und Pra­xen so­wie Gastronomie.

Zahl­rei­che wei­te­re Ent­wick­lun­gen ste­hen in den Start­lö­chern. Die ex­pan­die­ren­de Hoch­schu­le, die Nä­he zu Stutt­gart und auch die na­he­ge­le­ge­ne Out­let-Ci­ty Met­zin­gen prä­gen die Im­mo­bi­li­en­märk­te.  Der Im­mo­bi­li­en-Dia­log Wirt­schafts­raum Tü­bin­gen Reutlingenam 26. Ok­to­ber 2016 im Rat­haus Tü­bin­gen wid­met sich den Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen der Region.

Der Autor
Bild: Heuer Dialog
Johannes Haas
Projektleiter
Heuer Dialog GmbH