02.02.2016
Hans-Jörg Dohrmann

Stilvolle Ladenlokale und der professionelle Online-Handel – die perfekte Kombination

Konsumtrends und Märkte: Die Welt wird digitaler, der Mensch aber bleibt

Ein Statement zugunsten des klassischen Fachhandels - Mit 29 stilvollen Verkaufslokalitäten stellt m-way als grösster E-Bike Fachhändler eine schweizweite, physische Marktabdeckung sicher.

Bild: Dr. Hans-Jörg Dohrmann

 Bin­nen 30 Mi­nu­ten er­rei­chen 80% der Schwei­zer Be­völ­ke­rung per Fahr­rad, ÖV oder Au­to die nächs­te Fi­lia­le. Mit dem An­spruch der Kund­schaft ein na­he ge­le­ge­ner Part­ner zu sein, er­öff­ne­te m-way al­lein im ver­gan­ge­nen Jahr elf neue Shops an hoch­fre­quen­tier­ten, ur­ba­nen Standorten.

Je­des der La­den­lo­ka­le trägt die m-way Cor­po­ra­te Iden­ti­ty und bie­tet den Be­su­che­rin­nen und Be­su­chern ein sinn­li­ches, drei­di­men­sio­na­les Er­leb­nis, ein Ein­tau­chen in die E-Bike-Welt und ei­nen in­spi­rie­ren­den Be­geg­nungs­raum für ei­ne in­di­vi­du­el­le Be­ra­tung. Da­mit stellt m-way si­cher, dass je­des Kun­den­be­dürf­nis auf das rich­ti­ge Pro­dukt trifft. Dank den 29 Shops und ge­treu dem Mot­to „Mensch trifft Mensch“ kön­nen so die m-way Kun­den­ver­spre­chen Top-Be­ra­tung, gröss­te Aus­wahl an E-Bikes und Zu­be­hör so­wie War­tungs- und Re­pa­ra­tur­ser­vices durch Pro­fis er­füllt werden.

War­um be­geht m-way den Weg des klas­si­schen Fach­han­dels mit die­ser Vehemenz?

Das E-Bike ist per De­fi­ni­ti­on ein er­klä­rungs­be­dürf­ti­ges Pro­dukt. Der Kauf­preis be­wegt sich zwi­schen EUR 2'000 und EUR 8'000 und das Fahr­rad muss dem Be­nut­zen­den und dem je­wei­li­gen Ein­satz­zweck op­ti­mal ent­spre­chen. Des Wei­te­ren ist das An­ge­bot an E-Bikes mitt­ler­wei­le so breit und tief, dass sich „Ot­to Nor­mal­ver­brau­cher“ kaum mehr zu­recht fin­det. Nur ei­ne kom­pe­ten­te Be­ra­tung ge­paart mit aus­gie­bi­gen Test­fahr­ten füh­ren die Kun­den zum fi­na­len Kauf­ent­scheid. Sehr wich­tig ist da­bei die Wir­kung des Ge­samt­pa­kets be­stehend aus dem per­sön­li­chem Kon­takt zwi­schen Kun­de und Ver­käu­fer, den in­spi­rie­ren­den Ar­ran­ge­ments, den re­el­len Farb­er­leb­nis­sen, dem Er­füh­len und Er­le­ben der Pro­duk­te - was letzt­end­lich in der Über­zeu­gung des Kun­den mün­det, ge­nau das Rich­ti­ge zu erwerben.

m-way ist des­halb über­zeugt, dass man sich da­mit ei­nen re­le­van­ten Wett­be­werbs­vor­teil ver­schaf­fen kann. Dies be­le­gen auch die Re­sul­ta­te re­gel­mäs­si­ger Kun­den­be­fra­gun­gen. 97% ge­ben an, dass die Be­ra­tung durch das m-way Per­so­nal auf ih­ren Kauf ei­nen mass­geb­li­chen Ein­fluss hat­te. Fast die Hälf­te der Kun­den be­su­chen den m-way Shop zwei oder drei Mal be­vor sie kau­fen. 88% ha­ben ihr E-Bike auf ei­ner Test­fahrt er­fah­ren. 98.3% wür­den m-way ih­rer Fa­mi­lie, Freun­den und Be­kann­ten weiterempfehlen.

Und der Online-Kanal?

Ei­ne pro­fes­sio­nel­le On­line­prä­senz so­wie der On­line­han­del neh­men in der Fahr­rad­bran­che ei­nen im­mer wich­ti­ge­ren Stel­len­wert ein. Die Kon­su­men­ten er­war­ten heu­te ei­ne at­trak­ti­ve Prä­sen­ta­ti­on des kom­plet­ten Ver­kaufs­sor­ti­ments mit der Mög­lich­keit, sich über die Pro­duk­te zu in­for­mie­ren und die­se on­line schnell und un­kom­pli­ziert zu erwerben.

Ne­ben den er­klä­rungs­be­dürf­ti­gen E-Bikes, wel­che der Gross­teil der Kun­den pro­be­fah­ren will, bie­tet m-way ein um­fas­sen­des Zu­be­hör- und Er­satz­teil­sor­ti­ment. Da­bei han­delt es sich um Pro­duk­te, wel­che we­nig Be­ra­tung be­dür­fen und dem­nach be­quem von zu­hau­se be­stellt wer­den kön­nen. Die­ser Markt spielt sich im­mer stär­ker im On­line-Be­reich ab und der Ein­fluss in- und aus­län­di­scher An­bie­ter so­wie der Preis­druck nimmt ste­tig zu. Um mit den gros­sen On­line-Ver­sand­häu­sern Schritt zu hal­ten, in­ves­tiert m-way um­fas­sen­de Res­sour­cen in die Wei­ter­ent­wick­lung die­ses Ka­nals. Durch en­ge Ko­ope­ra­tio­nen mit na­tio­na­len Dis­tri­bu­to­ren wird das Sor­ti­ment mas­siv aus­ge­baut, op­ti­miert und kun­den­ori­en­tiert gestaltet.

Da­mit führt ei­ne pro­fes­sio­nel­le On­line­prä­senz für m-way ei­ner­seits zu ei­nem will­kom­me­nen Ab­satz­ka­nal, an­de­rer­seits dient sie der ei­ge­nen Markt­po­si­tio­nie­rung als füh­ren­der E-Bike Fach­händ­ler in der Schweiz. Denn 70% der m-way Kun­den in­for­mie­ren sich vor dem Be­such ei­nes Shops im In­ter­net über Sor­ti­ment, Ak­tio­nen und Stand­or­te. Die Web­site und der On­line-Shop neh­men da­mit ei­ne äus­serst wich­ti­ge Rol­le im Kauf­pro­zess ein. Die op­ti­ma­le Kom­bi­na­ti­on der On- und Off­line­ka­nä­le ist des­halb Pflicht und stra­te­gisch auf höchs­ter Ebe­ne einzustufen.

Das Fazit

Der klas­si­sche Fach­han­del ver­leiht emo­tio­na­le Mo­men­te. Ei­ne per­sön­li­che, in­di­vi­du­el­le Be­ra­tung de­fi­niert die Grund­la­ge und das Ver­trau­ens­ver­hält­nis für ei­ne lang­jäh­ri­ge Kun­den­be­zie­hung. Pro­fes­sio­nel­les Ver­kaufs­per­so­nal schafft es, den Ho­ri­zont und das Wis­sen des Kun­den zu er­wei­tern so­wie des­sen Be­dürf­nis­se zu er­ken­nen und zu er­fül­len. Die On­line­prä­senz über­nimmt den vor­ge­la­ger­ten In­for­ma­ti­ons­trans­fer, dient als at­trak­ti­ver Kauf­ka­nal für we­ni­ger kom­ple­xe Ar­ti­kel und fun­giert als po­si­tio­nie­ren­de Vi­si­ten­kar­te für m-way.

Die per­fek­te Kom­bi­na­ti­on ist der Schlüs­sel zu nach­hal­ti­gem Erfolg.

Dr. Hans-Jörg Dohr­mann wird im Rah­men des 8. Deut­schen Han­dels­im­mo­bi­li­en-Gip­fels am 2. und 3. März 2016 an der Dis­kus­si­on zum The­ma "Re­vi­ta­li­sie­rung oder Re­vo­lu­ti­on: Der Ein­zel­han­del zwi­schen Flä­chen­mo­der­ni­sie­rung und E-Com­mer­ce" teilnehmen.

Das Event zum Thema
Der Autor
Bild: Dr. Hans-Jörg Dohrmann
Dr. Hans-Jörg Dohrmann
CEO