Heuer Dialog

Fach-Dialog

Fach-Dialog Health Care Immobilien: Der bewegte Wachstumsmarkt

Investment zwischen Reformen und Rendite

Der Gesundheitsmarkt ist in Bewegung. Es steigt nicht nur der Anteil der Senioren kontinuierlich, auch die Anforderungen dieser Bevölkerungsgruppe an das Umfeld und die Lebensbedingungen ändern sich beständig. Der Gesetzgeber reagiert irgendwann auf diese Entwicklungen; Krankenkenkassen und Versicherer befinden sich in diesem Spannungsfeld. Investoren, Projektentwickler, Finanzierer und Betreiber sind auf aktuelle Informationen auf diesem Sektor angewiesen und brauchen genaueste Marktkenntnisse, um zeitgemäße und rentable Einrichtungen zur Verfügung stellen zu können.

Information

Health Care Immobilien: Immer noch ein Markt mit Zukunft? Studien rechnen bis 2030 mit einem Anstieg der Zahl der Pflegebedürftigen um 45 % auf 3,4 Mio. im Jahr 2030. Das jährliche Umsatzvolumen der Pflegebranche dürfte diesen Schätzungen zufolge von derzeit € 30 Mrd. auf € 46 Mrd. anwachsen. Sind die Bedarfsprognosen realistisch, welche Marktsegmente sind auch zukünftig erfolgreich? Vor dem Hintergrund eines sich ständig wandelnden Marktes nahmen die Experten beim


Fach-Dialog

Health Care Immobilien
: Der bewegte Wachstumsmarkt

Investment zwischen Reformen und Rendite
am 14. Juni 2012 in Berlin

eine Einschätzung vor und lieferten grundlegende Zahlen, Daten, Fakten für Investitionsentscheidungen. Claudia Remus fasst die Egebisse hier zusammen:

Der Gegenwart immer einen Schritt voraus – Health Care Immobilien

   Fach-Dialog Health Care Immobilien
Foto: Heuer Dialog

  Pflegeheime und andere Sozialimmobilien, die heute geplant werden, müssen auch in 10 Jahren noch topaktuell und marktgerecht sein. Dafür ist es unerlässlich, neueste Entwicklungen zu berücksichtigen und den Markt zielgruppengenau im Blick zu haben.  Ständige Korrekturen und Feinjustierungen sind dabei notwendig. Hierüber herrschte durchaus Einigkeit bei den Teilnehmern des Fach-Dialogs Health Care Immobilen am 14. Juni 2012 in Berlin. Beim Thema Passivhaus und Energieeffizienz sowie den Pflegekonzepten im Quartier schieden sich allerdings die Geister: Dreh- und Angelpunkt sind Kosten und Bezahlbarkeit.  Solange Energieverschwendung von den Versicherungen bezahlt wird, wird sie auch gängige Praxis bleiben. Umdenken und Weiterdenken ist in jedem Fall unumgänglich, die Diskussion wird weiter geführt werden (müssen)!
Die entscheidende Rolle für den Erfolg eines Investments spielt der Betreiber einer Pflegeimmobilie. Bei Health Care Immobilien tritt zutage, was auch andernorts mehr und mehr zum Problem wird: Wer dem Fachkräftemangel nicht aktiv entgegenwirkt, hat das Rennen auf dem umkämpften Markt ohnehin schon verloren!


Dialog aktuell 27.04.2012, Kai Eberhard, Geschäftsführer, DAL Deutsche Anlagen-Leasing
Langfristige Mietverträge und Wertsteigerungschance: Immobilien-Leasing zwischen Eigeninvestition und Investorenlösung


Kai Eberhard
 

Wo Investoren, Finanzierer und Betreiber sich immer wieder auf neue Rahmenbedingungen und einen sich ändernden Markt einstellen müssen, sind auch flexible Lösungen bei Investmententscheidungen gefragt. Abhängig von Standort und Größe einer Pflegeimmobilie kann beispielsweise bei der Frage der Finanzierung Immobilienleasing eine interessante Finanzierungsform darstellen. Da hier viele Parameter zu berücksichtigen sind, ist in vielen Fällen die Einbeziehung eines erfahrenen Partners erfolgversprechend. Kai Eberhard, Geschäftsführer der DAL Deutsche Anlagen-Leasing, erläutert in seinem Beitrag, in welchen Fällen Immobilienleasing Sinn macht und mit welchen Fragestellungen die Entscheidungsträger konfrontiert werden. Mehr

Hinweis
Jede Woche neue Themen und Termine im Newsletter Dialog aktuell  – Jetzt abonnieren.


Veranstaltung verpasst?
Wenn Sie an diesem Fach-Dialog nicht teilnehmen konnten, informieren wir Sie gerne über weitere Termine zum Thema. Sie haben auch die Möglichkeit, die Veranstaltungsdokumentation in elektronischer Form zu erwerben. Senden Sie einfach eine E-Mail an Jutta Rosenbaum.

Download

Programm als PDF

Info

Veranstalter

Termin

14.06.2012

Ort

Berlin

Gebühren

Gesamte Veranstaltung: €899.00
zzgl. gesetzl. USt.

Ansprechpartner

Frau Jutta Rosenbaum
+49 (0)211 4690519
rosenbaum@heuer-dialog.de

Partner