Heuer Dialog

Jahreskongress

5. Deutscher Handelsimmobilien Gipfel 2013

Handel - Wandel - Strategie ... Mit starken Strategien zu neuen erfolgreichen Geschäftskonzepten!

Dr. Thomas Sedran war Dinner Speaker beim 5. Deutschen Handelsimmobilien Gipfel 2013. "Opel am Standort Rüsselsheim: Tradition und Zukunft", so der Vortragstitel des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Adam Opel AG. Das Opelforum Rüsselsheim, in dessen historischer Industriearchitektur die mehr als 170 Teilnehmer am Abend des 1. Kongresstages zum Networking zusammentrafen, soll zu einem modernen Shopping Center entwickelt werden. Stadtverwaltung und Autobauer unterstützen den Entwickler Acrest Property Group bei diesem Projekt. Networken zum Thema Handel und Immobilienwirtschaft im automobilen Ambiente zwischen Traditionsfahrzeugen und neuen Modellen.

Information

Heuer Dialog und The Conference Group haben den 5. Deutschen Handelsimmobilien Gipfel nunmehr als Jahresauftakt-Kongress für den Handel und die Immobilienwirtschaft konzipiert und zeitlich auf den Februar vorgezogen. Gemeinsam mit den führenden Fachmedien Immobilien Zeitung, Lebensmittel Zeitung, TextilWirtschaft und Der Handel haben die Veranstalter Handels- und Immobilienexperten zum Kongress nach Wiesbaden eingeladen.

Das moderne „Warenhaus der Vielfalt“ werden die online-Shops. Gleichzeitig gibt es Marktbereinigungen bei den Filialisten im stationären Handel. Hier ergeben sich Chancen für neue Marktteilnehmer. Alles über die Zukunft des Handels erfuhren die Teilnehmer beim Jahresauftaktkongress

5. Deutschen Handelsimmobilien Gipfel 2013
Handel - Wandel - Strategie ...
Mit starken Strategien zu neuen erfolgreichen Geschäftskonzepten!
am 26. und 27. Februar 2013 in Wiesbaden.

Angela Rüter, Geschäftsführerin bei Heuer Dialog, hatte den Vorsitz am 1. Kongresstag beim Handelsimmobilien Gipfel. Sie fragt:

Alles nur noch online, oder was?

  Die über 170 Teilnehmer auf dem 5. Deutschen Handelsimmobilien-Gipfel 2013 konnten teilweise ihren Augen nicht mehr trauen. Alles nur noch online, oder was? Keine Angst, so weit wird es sicher nicht kommen, aber die Zuwächse im Online-Handel sind doch viel größer als es die Handelsverbände und Marktforschungsunternehmen veröffentlichen. Prof. Dr. Gerrit Heineman von der Hochschule Niederrhein und Wilhelm Josten, Gründer und Geschäftsführer der BUTLERS GmbH & Co. KG, jedenfalls beindruckten die Teilnehmer mit der glasklaren Einschätzung: Haupttreiber ist der Endkunde, der das Internet wann immer und wo immer er will auch nutzt. Heinemann ging sogar so weit, den No-Line-Handel zu postulieren, wo die Grenzen zwischen den einzelnen Kanälen aufgehoben werden. Wie schnell kann oder muss die Immobilienwirtschaft auf das Kundenverhalten reagieren?

Einig waren sich die Teilnehmer, dass insbesondere Shopping-Center und die Innenstädte stärker denn je mit dem Erlebnischarakter mit dem add-on des Erlebniseinkaufs gegenüber dem Netz punkten können. Marken wie Abercrombie & Fitch oder Roy Robson setzen auf die Inszenierung der Marke – auch durch eine attraktive Lage und Immobilie. Die gezeigten Beispiele machten allen wieder mehr Mut. Mut, auch das Warenhaus nicht ganz abzuschreiben. Mit den richtigen Konzepten an den geeigneten Standorten ist das Warenhaus zukunftsfähig. Klar wurde aber auch im Vortrag von Dr. Hessert, das Warenhaus muss auch den „K(l)ick“ bekommen. Also doch (fast) alles nur noch online? Es bleibt spannend und wir freuen uns auf den Handelsimmobilien-Gipfel 2014!
   

Bilder vom 5. Deutschen Handelsimmobilien Gipfel 2013 in Wiesbaden

5. Handelsimmobilien-Gipfel 2013

5. Handelsimmobilien-Gipfel 2013

5. Handelsimmobilien-Gipfel 2013

Fotos: Heuer Dialog
 

Die Abendveranstaltung im OPEL Forum Rüsselsheim mit zahlreichen Gelegenheiten, in ungezwungener Atmosphäre zu networken, rundete die Veranstaltung ab. Das Motto des Abends: “Hier kocht der Chef selbst"

Bilder vom Abendevent am 26. Februar 2013 im Opel Forum Rüsselsheim

Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim
Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim
Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim Handelsimmobilien Gipfel 2013: Abendevent im Opel Forum Rüsselsheim
Alle Fotos: Andreas Liebschner    

Parallel zum 5. Deutschen Handelsimmobilien Gipfel 2013 bot die begleitende Fachausstellung Partnern und Dienstleistern die Möglichkeit, Ideen und Lösungsansätze aus folgenden Bereichen vorzustellen.

Die Ausstellungsfelder:

  • Asset-Management und Projektsteuerung
  • Immobilienentwicklung und -finanzierung
  • Immobilienvermittlung und -beratung


Mehr zum Thema

Dialog aktuell vom 15. Januar 2013 – Jörg Ritter, Head of Retail Investment Germany, Jones Lang LaSalle Germany
Eine aktuelle Einschätzung der Investment- und Vermietungsmärkte im Bereich Einzelhandel


Jörg Ritter

   Als Fels in der Brandung erweist sich nach wie vor der deutsche Markt für Retail-Immobilien im europäischen Kontext. 2012 ist zwar im Vergleich zum Vorjahr weniger Fläche vermietet worden, es wurden allerdings mehr Deals gemacht. Diese und weitere topaktuellen Entwicklungen beschreibt Jörg Ritter, Head of Retail Investment Germany, Jones Lang LaSalle Germany, sowie Referent und Partner des 5. Deutschen Handelsimmobilien Gipfels 2013 in seinem Beitrag.
     

INSIGHT Nr. 4, Dezember 2012 – Bozo Markovic, Unternehmensberater, BBE Handelsberatung GmbH
Arabische Touristen in München: Nicht nur Luxus-Labels gefragt. Studie der BBE Handelsberatung untersucht Einkaufsverhalten

Bozo Markovic
Bozo Markovic
 

Waren es früher vorwiegend reiche Araber, die es im Urlaub nach München zog, ist es jetzt auch die Mittelschicht, die Bayerns Metropole als Urlaubsdestination entdeckt hat. Von den konsumfreudigen Gästen aus den Golfstaaten profitiert vor allem der Einzelhandel. Dabei werden nicht nur die Luxus-Labels, sondern auch typisch deutsche bzw. regionale Marken nachgefragt. Bozo Markovic, Unternehmensberater bei der BBE Handelsberatung GmbH, stellt hier die Ergebnisse der Befragung zum Einkaufsverhalten arabischer Touristen vor und erläutert, welche Möglichkeiten sich daraus für den Handel in München und den umliegenden Städten und Regionen des Freistaates ergeben. Mehr

     

Dialog aktuell vom 7. Dezember 2012 – Jörg Banzhaf, Geschäftsführer, Corio Deutschland GmbH
Zum Einkaufen verführen


Jörg Banzhaf
 

Der Einzelhandel ist seit jeher vom Wandel geprägt und immer wieder hat sich in der Vergangenheit gezeigt: Nur jene Anbieter, die aktuellen Trends nicht nur folgen, sondern sie antizipieren, sind langfristig erfolgreich. Das gilt sowohl für Händler als auch für Entwickler und Asset Manager von Einzelhandelsimmobilien.

Bestimmendes Thema im Einzelhandel ist derzeit die Konkurrenz zwischen stationärem Angebot und Online-Handel. Mehr...
     

Dialog aktuell vom 29. November 2012 – Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Professor für Betriebswirtschaftslehre, Managementlehre und Handel, Leiter des eWeb Research Center, Hochschule Niederrhein
Online, Offline, No-Line – Welche Kanäle nutzen die Kunden für ihre Kaufentscheidung


Prof. Dr.
Gerrit Heinemann

  Der Einzelhandel hat durchaus Chancen sich der Bedrohung durch den zunehmenden Online-Handel zu „entziehen“. No-Line Handel heißt das Zauberwort. Gemeint ist die intelligente Vernetzung von online und mobilem Shopping. Wie Sie durch No-Line Business Ihre Umsätze auf der Fläche halten, verrät Ihnen Prof. Dr. Gerrit Heinemann im folgenden Beitrag und auf dem 5. Deutschen Handelsimmobilien Gipfel 2013. Mehr...
     

Unsere Newsletter Dialog aktuell und INSIGHT können Sie hier abonnieren.

Veranstaltung verpasst?
Wenn Sie an diesem Handelsimmobilien Gipfel nicht teilnehmen konnten, informieren wir Sie gerne über weitere Termine zum Thema Handel. Sie haben auch die Möglichkeit, die Veranstaltungsdokumentation in elektronischer Form zu erwerben. Senden Sie einfach eine E-Mail an Elisabeth Nolte.

Info

Veranstalter

Termin

26.02. - 27.02.2013

Ort

Wiesbaden

Gebühren

Gesamte Veranstaltung: €1290.00
zzgl. gesetzl. USt.

Ansprechpartner

Frau Elisabeth Nolte
+49 (0)211 46 90 523
nolte@heuer-dialog.de

Partner